Alle Artikel mit dem Schlagwort: Skateboarding

Devil's Toy

Arte-Reihe „Devil’s Toy“ – Liebeserklärungen an das Skateboard

Neun Regisseure mit neun Liebeserklärungen an das Skateboard präsentiert der deutsch-französische Kultursender Arte in seiner Reihe „Devil’s Toy“. Alle kurzen Videoclips widmen sich unterschiedlichen Themen und spielen in Metropolen wie Athen, Johannesburg oder New York sowie in kleineren Städten wie Bad Dürkheim, Bor oder Victoriaville.

Skatepark „Concrete Jungle“ im Ostend wird zum Testbetrieb freigegeben

Auf dem südlichen Honselldreieck, zwischen Deutschherrn- und Honsellbrücke, entsteht in Frankfurt der 4 Hektar große Hafenpark. Ein Teil dessen wird der 5500 Quadratmeter große Skatepark sein, der um 13Uhr des 15.12.2012 von der Umweltdezernentin Rosemarie Heilig zum Testen freigeben werden soll- allerdings nur bei geeigneter Witterung. Bei anhaltenden Niederschlägen, Eisglätte oder Schneefall muss der Testbetrieb abgesagt werden. Die offizielle Eröffnungsfeier ist für den Sommer 2013 geplant. Den Namen „Concrete Jungle“ verdankt er der Tatsache, dass er mit Beton in die Landschaft einmodelliert wurde und nicht etwa auf Fertigstücken zurückgegriffen wurde. In mehreren Workshops zur Gestaltung des Skateparks wurden auch Frankfurter Skater und Vertreter der Inliner- und BMX-Szene miteinbezogen. Schöne Sache. Die Skater an der innerstädtischen Konsummeile rund um die Hauptwache dürften damit wohl auch bald der Vergangenheit angehören. Wie sich das da alles in der Vergangenheit bis hin zu heute entwickelt hat ist mit vielen Fotos festgehalten worden und kann über den Tag „Hafenpark“ bei Deepend BMX angeschaut werden.

Farbe auf Rädern

Im Januar hatte ich es hier von Bikecontrail-Fahrrädern, die mit Flüssigkreide während der Fahrt bunte Spuren hinterlassen. In den Kommentaren fragte seinerzeit der Universaldilletant danach, warum eigentlich nur Kreide? Tja, warum eigentlich? Wie die Zeit dann eben so ihren Lauf nimmt, gibt es seit wenigen Tagen im Netz bei I love Graffiti ein Video zu sehen, an dem zwar das Fahrrad durch ein Skateboard ersetzt wird, dafür aber eben auch die Flüssigkreide durch eine Sprühdose. Jene wird am Skateboard befestigt und zieht anschließend beim Skaten im Pool farbige Spuren nach sich. Muss man gesehen haben. Klick. Was sich im eben gesehenem Clip noch auf den Skatepool begrenzt, wurde wenige Tage später auf die Straße übertragen. Zum Video bitte hier entlang. Und wer keine Lust hat, selbst aktiv via Fahrrad oder Skateboard farbige Spuren zu hinterlassen, der kann sich evtl. damit anfreunden, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, wie bei Reflect gesichtet- 500 Liter Farbe ausschütten und die Autos am Rosenthaler Platz in Berlin einfach mal machen lassen. Cool finde ich ja, daß je Fahrtrichtung andere Farben benutzt wurden und so …