Skip to main content

Nachdem im Oktober „Die Stadt + Die Amis“ – wie Kasernen, AFN und Elvis Frankfurt prägten – und im November „Die Stadt + Die Startbahn-Proteste“ – was vom Hüttendorf übrig blieb und wie es weitergeht – thematisiert wurden, präsentiert das Format STADTplus am 6. Dezember „Die Stadt + Die Kinos“ – wie die Frankfurter Filmtheater sicht- und unsichtbar wurden.

„In Frankfurt offenbart sich die Sicht- und Unsichtbarkeit der Filmtheater auf eine einzigartige Weise. Von der architektonischen Pracht der alten Innenstadtkinos entlang der Kaiserstraße und Zeil bis hin zur heutigen Kinolandschaft – hier verwebt sich die Geschichte der Filmkultur mit der Stadtentwicklung in einer faszinierenden Symbiose. Tauchen Sie ein in die spannende Vergangenheit und Gegenwart der Frankfurter Kinoarchitektur.“ (dam-online.de)

Der halbstündige Vortrag zum Thema des Abends kommt diesmal vom Kunsthistoriker Alfons Maria Arns. Wie üblich für dieses Format gilt der Eintrittspreis in Höhe von 5 EUR. Beginn der Veranstaltung ist um 19 Uhr, und zwar weiterhin nicht im Deutschen Architekturmuseum in Sachsenhausen, sondern im „DAM Ostend“ genannten Ausweichquartier in Nähe des Ostbahnhofs.

Anlässlich dieser Veranstaltung habe ich auf YouTube etwas zu Kinos in Frankfurt gesucht und ein paar Videos zu den leider nicht mehr existierenden Turm-Kinos und dem Royal Kino in Frankfurt gefunden:

Kino Royal Frankfurt

Goodbye Turm Palast Clip 1

Goodbye Turm Palast Clip 2

Goodbye Turm Palast Clip 3

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner