Schnellcheck: Falafel in Frankfurt

aroma-frankfurt

Nazar (Innenstadt, Schäfergasse)

Ich habe bereits einige Male dort gespeist, aber sowohl der vegetarische Vorspeisenteller, als auch der Döner wussten nicht zu überzeugen. Irgendwie fad, keine Würze, fast schon geschmacksneutral. Umso weniger überraschend war es, dass die Falafel genau so daher kommt. Hätte ich nicht gewusst was ich bestellt habe, hätte ich es vermutlich nicht mal erraten. Konsistenz zudem irgendwie recht weich.

Café Klatsch (Bornheim, Mainkurstraße)

Außen eher dunkel, innen so grün wie sonst nirgendwo bisher, geschmacklich einwandfrei. Ich war angenehm überrascht.

Aroma (Nordend-West, Oeder Weg)

Um es kurz zu machen: Eine Klasse für sich. Mein Favorit vor Ort: Sandwich Falafel Humus Halloumi. Wenn das Manko mit dem immer wieder in der Mitte durchbrechenden Brot irgendwann mal behoben wird ist’s perfekt.

Mistik Kebab Haus (Nordend-Ost, Berger Straße)

Im Gegensatz zum Döner von dort fand ich das Falafel-Sandwich ganz passabel. Leicht würzig im Geschmack, in der Konsistenz jedoch etwas zu weich.

Hamburger am Turm (Innenstadt)

Es hätte auch eine Frikadelle sein können, die ich da gegessen habe. So krustig-dunkelbraun und stark gewürzt war das Zeug. Muss nicht noch mal sein. Generell scheint das Niveau der Speisen dort nicht mehr ganz so meinem Gusto zu entsprechen.

[adsense1]

4 Kommentare zu “Schnellcheck: Falafel in Frankfurt

  1. Ich finde, die Falafel von Dönerbuden können grundsätzlich nicht besonders viel. Ich finde auch Aroma ganz klar am besten. Für erwähnenswert halte ich noch A’mir in Sachsenhausen (war dort allerdings lange nicht mehr) und diesen Laden auf der B-Ebene der Hauptwache (Alwadi heißt der glaube ich).

    • Den Eindruck mit den „Dönerbuden“ kann ich bisher leider nur bestätigen, gebe aber die Hoffnung nicht auf, noch andere Falafel-Anlaufstellen zu finden, die nicht nur fleischlos, sondern auch geschmackvoll sind. A’mir werde ich auf jeden Fall mal probieren, wenn es mich mal wieder nach Dribbdebach führen wird, Danke für den Tipp. Läden in Bahnhöfen, B-Ebenen usw. kommen jedoch in Sachen „frisch“ zubereitetem Essen für mich nicht in Frage.

  2. Bitte so einen Schnellcheck mal für Schawarma durchführen. Ich suche DRINGEND einen guten Schawarma in Frankfurt der es mit den Berliner Schwarmas aufnehmen kann… keine Lust immer für ein 2,5€ Essen nach Berlin fahren zu müssen.

  3. Da fehlt auf jeden Giggle Pea in der Liste. Dort findet man selbstgemachte Falafel und Hummus aus bio-Kichererbsen sowie täglich frisch gebackenes Pitabrot. Dieses Sandwich ist schwierig zu toppen!

Kommentare sind geschlossen.