Urbex: Bahnhof Frankfurt am Main /Ost

1944 zerstört und erst 1961 wieder in Betrieb genommen: Der Bahnhof Frankfurt (Main) Ost. Einer der beiden Bahnsteige wird nicht mehr genutzt, der andere dient heute noch dem Regional- und Güterverkehr. Das Gebäude jedoch präsentiert sich als ähnlich einer verfallenden Ruine, eine Stahlkonstruktion bewahrt das Gebäude vor dem Einsturz und das Empfangsgebäude könnte man getrost als verwahrlost bezeichnet werden. Die wenigen Türen und Fenster sind verschalt, zugemauert oder kaputt und gesperrte Zugänge werden temporär von Obdachlosen genutzt. Kurzum: Ein Areal, welches bis dato noch von den zahlreichen Modernisierungen im Ostend verschont geblieben ist.

graffiti-frankfurt-ost-02

graffiti-frankfurt-ost-03

graffiti-frankfurt-ost-04

graffiti-frankfurt-ost-05

graffiti-frankfurt-ost-06

graffiti-frankfurt-ost-07

graffiti-frankfurt-ost-08

graffiti-frankfurt-ost-09

graffiti-frankfurt-ost-10

graffiti-frankfurt-ost-11

graffiti-frankfurt-ost-12

graffiti-frankfurt-ost-13

graffiti-frankfurt-ost-14

graffiti-frankfurt-ost-15

graffiti-frankfurt-ost-16

graffiti-frankfurt-ost-17

graffiti-frankfurt-ost-18

graffiti-frankfurt-ost-19

graffiti-frankfurt-ost-20

7 Kommentare zu “Urbex: Bahnhof Frankfurt am Main /Ost

  1. Hab mich mal mit einem sehr netten Berliner Pärchen unterhalten, die da drin wohnen. Hatte leider keine Zeit, ansonsten hätte ich vermutlich Bilder von innen machen können.
    Schöne Schwarz/Weiß-Aufnahmen.

  2. Sehr tolle Bilder! Sind wirklich sehr gut geworden.
    Auch weitestgehend verlassene Gebäude haben absolut ihren Reiz wie ich finde
    Lg

  3. Eine beeindruckende Fotostrecke!
    Schöne Grüsse vom Schwarzen Berg

  4. Tolle Bilder. Auch die Innenansichten.

Kommentare sind geschlossen.