Skip to main content

Die Stolpersteine sind ein 2003 gestartetes Projekt des Künstlers Gunter Demnig. Bei den Stolpersteinen handelt es sich 10 cm x 10 cm x 10 cm große Betonquader, auf deren Oberseite eine Messingplatte verankert ist. Auf diesen Messingplatten werden Namen und Daten von Menschen eingraviert, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt und ermordet wurden. Die Stolpersteine werden vor deren letzten selbstbestimmten Wohnort im Gehweg eingelassen.

In Frankfurt wird die Verlegung der Stolpersteine durch die Initiative Stolpersteine Frankfurt am Main betreut, sie organisiert die Verlegungen und recherchiert und dokumentiert die Biografien. Institutionen wie das Kulturamt oder auch das Jüdische Museum unterstützen die Initiative. Bis heute wurden in Frankfurt bereits über 1800 Stolpersteine verlegt. Im Geoportal der Stadt Frankfurt am Main gibt es eine Online-Karte, auf der die in Frankfurt verlegten Stolpersteine eingetragen sind.

Online-Karte mit Standorten der Stolpersteine in Frankfurt am Main

Quelle: geoprtal.frankfurt.de

 

Die Geschichte der Stolpersteine | Karambolage | ARTE

Stolpersteine Frankfurt: Interview mit Gunter Demnig

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner