Skip to main content

Nach Ausstellungshighlights wie Chagall. Welt in Aufruhr (Nov. 22 – Feb. 23) und direkt im Anschluss Niki de Saint Phalle (Feb. 23 – Mai 23) präsentiert die Schirn Kunsthalle Frankfurt seit Ende Juni mit der Themenausstellung „Plastic World“ die Geschichte der Kunststoffe in der bildenden Kunst.

Eine Reportage über Mikroplastik in Böden, Gewässern und in Lebewesen hat vermutlich jede*r schon mal gesehen und entsprechend ist der Ruf von Plastik heutzutage kein guter. Die kleinen Partikel verbreiten sich in der Umwelt und sind schon längst in der Nahrungskette angekommen.

Wichtige Merkmale und damit Grund für die Popularität von Kunststoffen (umgangssprachlich „Plastik“) sind Eigenschaften wie Formbarkeit, Härte, Elastizität und Bruchfestigkeit. Den Durchbruch feierten Kunststoffe in den 1950er Jahren, wo sie schnell zum Symptom und Symbol der Massen­kul­tur avancierten. Aufgrund ihrer gestal­te­ri­schen Möglich­kei­ten hielten sie auch Einzug in die Kunst und wurden zu einem zentra­len Mate­rial.

Die Themenausstel­lung „Plastic World“ versam­melt rund 100 Werke von über 50 inter­na­tio­na­len Künst­ler*innen, die auf unter­schied­lichste Weise mit Kunst­stoff arbei­ten. Den größten Teil der Ausstellung nimmt Otto Pienes „Anemones: An Air Aquarium“ ein, allein dieser Raum ist das Eintrittsgeld wert, leider habe ich davon kein brauchbares Foto zustande gebracht, aber der Clou daran ist sowieso, das man einen Raum begeht, in dem alles in Bewegung ist. Weitere Bereiche der Ausstellung sind: Verführerische Plastik, Plastik Pop, Plastik Körper, Plastikutopien, Ökokritik, Natur und Künstlichkeit und Materialexperimente.

Schirn Kunsthalle. Plastic World
21. Juni – 1. Oktober 2023

Schirn Kunsthalle - Plastic World

Schirn Kunsthalle - Plastic World

Schirn Kunsthalle - Plastic World

Schirn Kunsthalle - Plastic World

• Schirn Kunsthalle Frankfurt im Internet: WebsiteTwitterInstagramSoundcloudYouTubeFacebook

MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an Eye

MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an “I“

Für ihre Einzelausstellung im MMK Zollamt hat Christelle Oyiri eine Arbeit geschaffen, die sich mit den Choufs – Personen, die den Drogenhandel überwachen – und der utopischen Idee der französischen Banlieues…
Auction with Contemporary Art - Image created with AI Midjourney

Sotheby’s London – Contemporary Discoveries

Unter dem Titel „Contemporary Discoveries“ präsentierte das renommierte Auktionshaus Sotheby's in London vor einigen Tagen eine große Vielfalt an Kunstwerken, darunter auch eine Auswahl an Arbeiten von Protagonisten der Street…
Ausstellung JE EINS in der GOLDSTEIN GALERIE in Frankfurt-Sachsenhausen

Goldstein Galerie – Eine „Partie“ DIY Ping-Pong und die Ausstellung „Je eins“

Nach vielen überregionalen Ausstellungen bietet sich endlich wieder die Gelegenheit, aktuelle Arbeiten der Goldstein-Künstler*innen in Frankfurt am Main zu erleben, z. B. von Tina Herchenröther, Markus Schmitz, Juewen Zhang u.…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner