Supersonic – Offizielle Oasis-Doku am 27.10.2016 in der Harmonie

Sieben Jahre nach Auflösung der Band Oasis kommt mit „Supersonic“ die erste offizielle, von den Gallagher-Brüdern erzählte und mitproduzierte Geschichte in die Kinos.

Anhänger der 1991 gegründeten Band, seinerzeit neben Blur der populärste Vertreter des Britpops und bekannt für Hits wie „Wonderwall“, „Don’t look back in anger“ oder „Champagne Supernova“, würden sich bestimmt mehr über neue Musik der nunmehr schon seit Jahren zerstrittenen Brüder freuen, aber ein Dokuemtarfilm, der zudem auch bisher unveröffentlichtes Material zeigen soll, tröstet über die Zeit bis zur Reunion – ich glaub dran !1!11 – sicher hinweg.

Der nach der Debütsingle bennante Dokumentarfilm kommt Mitte November in den Handel. Wer bis dahin nicht warten möchte und die große Kinoleinwand bevorzugt, sollte die Harmonie in Frankfurt-Sachsenhausen im Auge behalten: Dort wird „Supersonic“ im Rahmen einer Sonderveranstaltung bereits am 27. Oktober, 21 Uhr, zu sehen sein.

Direktlink