Skip to main content

Im Herbst 2022 kündigte Matthias Westerweller den Schallplatten-Pop-up Store Hoppigaloppi mit Standort in der Berger Straße an. Im November ging es los, Ende Januar 2023 war es dann auch schon wieder vorbei. Das haben Pop-up Stores nunmal so an sich: Eben geöffnet, morgen schon wieder geschlossen. Ich hätte nicht gedacht, dass man auf einer doch recht kleinen Fläche so viele Schallplatten präsentieren kann. Und kleinere Kunstwerke, die gab es dort nämlich auch. Für mich hat es in dieser Zeit zwar nur zu zwei Schallplatten gereicht, war aber erfreut zu sehen, dass das Geschäft zuweilen gut besucht war und als mir in der Berger Straße einmal sogar Menschen mit Schallplatten entgegenkamen, wähnte ich mich für einen Augenblick zurück in den 80ern.

Das kleine Schaukelpferd, das während der Geschäftszeiten vor dem Laden stand, hielt im Schaufenster aber weiterhin die Stellung. Aus Gründen, wie sich herausstellen sollte, denn der Laden wurde wieder vermietet und im April geht es mit eben jenem Hoppigaloppi weiter, darüber informiert neuerdings eine mit dem entsprechenden Hinweis beschriftete Schallplatteninnenhülle an der Tür.

Hoppigaloppi (Nordend)

Hoppigaloppi in der Berger Straße startet wieder im April

Schaukelpferd bei Hoppigaloppi in der Berger Straße in Frankfurt

Nicht Hoppigaloppi (Bornheim)

Holzpferd vor Geschäft in Frankfurt-Bornheim

Erschwerte Nutzung von Sitzbänken in der Berger Straße

Berger Straße: Café für wenige statt Sitzbank für alle?

Die Berger Straße verkommt zu einer Gastro-Meile. Nur Leute, die heute für das x-te Café und morgen für den x-ten Falafel-Imbiss „auf die Berger“ gehen, können einer solchen Entwicklung etwas…
Stier-Skulptur im Günthersburgpark mit roter Farbe

Ein Stier sieht rot

Kunst gibt es im Günthersburgpark ebenfalls, und zwar in Form von zwei Skulpturen: Der „Sämann“ und der „schreitende Stier“. Letzterer wurde fast komplett mit roter Farbe besprüht.
Mayer-Brown-Schriftzug an Gebäude im Frankfurter Bankenviertel

Stadtbilder Frankfurt – April 2024

Der Fokus der Reihe „Stadtbilder Frankfurt“ liegt diesmal auf der Gegend zwischen dem sogenannten Bankenviertel und dem Hauptbahnhof, wenngleich das unbeabsichtigt war, aber die Auswahl der Fotos für diese April-Übersicht…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner