Skip to main content

Mit Sprühdosen, Malerrollen und Papier erstellte Bild- und Textgestaltungen im öffentlichen Raum spielen auch im Marketing immer wieder eine Rolle. Besonders gängig dürften die durch Sprühschablonen angebrachten Slogans und Motive auf den Gehwegen sein. Auffälliger, bunter, sehenswerter oder auch künstlerischer sind Arbeiten, die in Form von Cut-outs, Paste-ups, Postern und Murals in Erscheinung treteten. In Frankfurt am Main gab es in den vergangen Jahren z. B. die folgenden Aktionen zu sehen:

In der kürzlich erschienenen 42. Folge von Lrnings – Der Podcast für Business & Karriere ging es genau um dieses Thema: Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann. Über das Thema unterhalten sich die Podcast-Hosts Tobias Kargoll, Herausgeber von Hiphop.de und Phillip Böndel, Geschäftsführer Beratung Digital bei der Kreativagentur BUTTER.

#42 Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann
Marketing-Hacks von Banksy, Shepard Fairey, TAKI 183 und Cornbread

Hier geht’s zum Podcast.

Grafische Gestaltung in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs

Grafische Gestaltung der B-Ebene im Hauptbahnhof

Im Auftrag der Deutschen Bahn haben die Berliner Büro Schmidt & Pütz, No Pink Studio und Mareike Windisch eine grafische Gestaltung der temporären Wege in der B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs…
Plakate zur Europawahl 2024 in Frankfurt

Plakate zur Europawahl 2024

Die Wahl zum Europäischen Parlament findet in diesem Jahr vom 6. bis 9. Juni 2024 statt. Auch in diesem Jahr sind einige Wahlplakate um Sprüche und Aufkleber ergänzt, mit Farbe…
republica 24 - Verloren auf Plattformen

re:publica 2024: Verloren auf Plattformen

Bei genauerer Betrachtung fällt allerdings auf, dass gar nicht mal so wenige Leute auch weiterhin auf X aktiv sind, und nicht etwas zu Bluesky oder Mastodon „gewechselt“ sind, obwohl diese…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner