Lrnings-Podcast – Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann

Mit Sprühdosen, Malerrollen und Papier erstellte Bild- und Textgestaltungen im öffentlichen Raum spielen auch im Marketing immer wieder eine Rolle. Besonders gängig dürften die durch Sprühschablonen angebrachten Slogans und Motive auf den Gehwegen sein. Auffälliger, bunter, sehenswerter oder auch künstlerischer sind Arbeiten, die in Form von Cut-outs, Paste-ups, Postern und Murals in Erscheinung treteten. In Frankfurt am Main gab es in den vergangen Jahren z. B. die folgenden Aktionen zu sehen:

In der kürzlich erschienenen 42. Folge von Lrnings – Der Podcast für Business & Karriere ging es genau um dieses Thema: Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann. Über das Thema unterhalten sich die Podcast-Hosts Tobias Kargoll, Herausgeber von Hiphop.de und Phillip Böndel, Geschäftsführer Beratung Digital bei der Kreativagentur BUTTER.

#42 Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann
Marketing-Hacks von Banksy, Shepard Fairey, TAKI 183 und Cornbread



via Google Podcasts

• Lrnings im Internet: WebsiteInstagramFacebook

0 Kommentare zu “Lrnings-Podcast – Guerilla Marketing: Was man von Streetart & Graffiti lernen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.