Blog, Filmfeste & -reihen, Video

Freiluftkino Frankfurt – Spielzeit 2019

Sommerferienzeit ist nicht nur Noch-mehr-Baustellen-in-Frankfurt-Zeit, sondern auch Open-Air-Kino-Zeit. Das Freiluftkino Frankfurt geht im Sommer 2019 bereits zum sechsten Mal an der Start und präsentiert in der Zeit vom 4. Juli bis 4. August insgesamt 15 Filme. Nach den ersten beiden Ausgaben im Innenhof des Cantatesaals, einem Ausflug ins Gallus, der vierten Ausgabe auf dem ehemaligen Deutsche-Bank-Areal und dem letztjährigen Standort auf dem Campus Bockenheim, zieht es das Freiluftkino Frankfurt in diesem Jahr wieder in die Innenstadt, und zwar in den Garten des Le Panther (früher: Odeon, Plastik, Fantasy Garden).

Interessiert wäre ich zwar auch an Filmen wie Blackkklansman, Border, Call Me By Your Name, Green Book und The Favorite, aber wenn ich nur drei Filme aus dem diesjährigen Programm herauspicken dürfte, wären es diese hier:

Mid 90s – Donnerstag, 4. Juli 2019

Eröffnet wird die diesjährige Spielzeit mit dem Coming-of-Age-Film Mid 90s. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe junger Skater im Los Angeles der – wer hätte das bei diesem Titel vermutet? – Neunzigerjahre. Regie führte zum ersten Mal Jonah Hill, den man vor wenigen Jahren noch als Schauspieler in den Filmen The Wolf of Wall Street, War Dogs und Django Unchained sehen konnte.

Shoplifters – Sonntag, 21. Juli 2019

Im vergangenen Jahr wurde Hirokazu Koreedas Shoplifters in Cannes als bester Film mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Dies hat sicher auch seinen Beitrag dazu geleistet, dass es die japanische Produktion über eine Familiebande in die deutschen Kinos geschafft hat, ohne dabei auf Einmalvorführungen in Programmkinos oder Filmfestivals reduziert zu werden.

Free Solo – Donnerstag, 25. Juli 2019

Kaum noch ein Filmfest kommt heutzutage ohne einen anständigen Dokumentarfilm aus. Mit Free Solo hat das Freiluftkino Frankfurt das in diesem Jahr mit dem Oscar für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnete Werk im Programm. Am 3. Juni 2017 bestieg Alex Honnold allein – ohne technische Hilfsmittel und ohne Sicherung – den rund 1.000 Meter hohen Felsen El Capitan im Yosemite National Park.

Der Eintritt liegt bei 10€ (ermäßigt: 8€). Die Kasse öffnet am jeweiligen Vorstellungsabend um 19:30 Uhr. Sollte das Wetter nicht mitspielen, werden die Vorstellungen nach Möglichkeit auf einen anderen Abend verlegt. Informationen dazu werden dann auf der Website und bei Facebook bekanntgegeben.