taz-Podcast über Identität und linke Debattenkultur: Die Querulant_/:*Innen

In dieser sechsteiligen Podcast-Reihe über Streitfragen in der Linken haben Katrin Gottschalk, Stellvertretende Chefredakteurin der taz und Ebru Taşdemir, Chefin vom Dienst der taz gesprochen. Die Themen in Die Querulant_/:*innen sind: Kampf, Gendersternchen, Quote, Räume, Generationen und Streit. Besprochen werden die Themen in jeder Folge mit unterschiedlichen Gästen, als da sind:

Stephan Anpalagan (Journalist), Hengameh Yaghoobifarah (Journalistin und Autorin), Ute Scheub (Publizistin, Politologin und Autorin), Christoph Buch (freier Autor), Annett Gröschner (Schriftstellerin und Journalistin), Anatol Stefanowitsch (Sprachwissenschaftler), Michaela Dudley (Autorin, Kabarettistin und Komponistin), Aladin El-Mafaalani (Soziologe und Hochschullehrer), Leonie Bremer (Klimaschutzaktivistin), Renate Künast (Politikerin und Rechtsanwältin), Jagoda Marinić (Schriftstellerin, Dramatikerin und Kolumnistin) und Thembi Wolf (Freie Journalistin)

Kurze, aber gute Podcast-Reihe , interessante Gäste und hörenswerte Talks – lediglich die Abschnitte mit dem „Das wird ma ja wohl trinken dürfen“-Spiel ist irgendwie nicht so gelungen und wirkt, trotz „Woke“-Brücke, irgendwie deplaziert, am besten einfach überspringen.