Ausstellungen im ATELIERFRANKFURT – Februar 2019

Die folgenden drei Ausstellungen finden in diesem Monat im ATELIERFRANKFURT statt:

Thilo Jenssen/Matthias Esch – Every now and then

8. Februar 2019, 19 Uhr

NEW NOW ist ein von Künstlern geführtes Studio, Ausstellungs- und Projektraum in der 5. Etage des AtelierFrankfurt. Es wurde 2016 gegründet und wird vom rumänischen Künstler Gabriel Stoian koordiniert. Sich einen kleinen Eindruck darüber verschaffen, was bei „Every now and then“ von Thilo Jenssen (* 1984, Daun) und Matthias Esch (* 1988, Andernach) zu sehen sein könnte, kann man auf Instagram bei Kbh_Kabinet – dort endet in diesen Tagen eine ebenso benannte Ausstellung der beiden Künstler.

Petra Mattheis – Shark Weeks – Become a Menstruator

19. Februar 2019, 19 Uhr

Menstruation ist bis heute in vielen Kulturen ein Tabuthema und wird meist negativ dargestellt oder ignoriert. Auf YouTube, und anschließend sogar bei Porn Hub, wurde ein Regelblut thematisierendes Musikvideo der isländischen Band Reykjavíkurdætur zensiert. Die Künstlerin und Fotografin Petra Mattheis (* 1967, Moers) fügt dem Thema positive Bilder und Worte hinzu und plädiert dafür, den Körper in allen seinen natürlichen Prozessen anzunehmen. Die Präsentation ist Teil der Veranstaltungsreihe „Königinnenwege“ der maecenia-Stiftung.

Engin Dogan X Studio Fatal

23. Februar 2019, 15 Uhr

Eine Ausstellung bei Studio Fatal im Atelierfrankfurt präsentiert Arbeiten des in Aschaffenburg geborenen Künstlers Engin Dogan. Der auch als Geschäftsführer der „Urban-Art-Agentur“ tätige Künstler malte im vergangenen Jahr u.a. auch im Rahmen des Blend Festivals in der Frankfurter Pop-Event–Location Ost-Stern.

ATELIERFRANKFURT im Internet: WebsiteTwitterInstagramYouTubeFacebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.