Blog, Kunst, Public Art

Sitzen im Nordend

sitzen-im-nordendAm Eingang des Günthersburgparks sah ich bereits vor einigen Tagen einen leicht herumflatternden Hinweiszettel zu einer Ausstellung mit dem Titel „Sitzen im Nordend.“ Fix abfotografiert, weitergezogen, vergessen und jetzt wieder rausgekramt, weil ich mittlerweile auf dem Platz vor dem Haupteingang zum Günthersburgplatz auf diese Ausstellung gestoßen bin. Denn genau genommen handelt es sich bei der Ausstellung Sitzen im Nordend um eine Foto-Freilicht-Ausstellung.

Die Ausstellung zeigt Fotografien, die von Jörg Harraschain erstellt und ausgesucht wurden und dort in einem Ausstellungswand-Konstrukt gezeigt werden. Unter dem Label KuNo – Kunst im Nordend war er bereits für einige andere solcher Ausstellungen verantwortlich, sehenswert fand ich z.B. „So lebte man damals im Nordend“, aber auch Urban Gardening ist ihm nicht fremd, siehe Blumen statt Steine auf der Friedberger Landstraße.

sitzen-im-nordend-günthersburgpark

Die aktuellen Bilder für „Sitzen im Nordend“ sagen mir allerdings nicht so zu. Nicht dass ich wüsste, wie diese Fotos entstanden sind, aber neben den Fotos, wo Menschen bewusst in die Kamera schauen, gibt es zahlreiche Exemplare, wo die Person(en) beim Lesen, Reden, Pausieren, Telefonieren etc. fotografiert wurden. So weit so gut, würde ich bei einigen dieser Bilder nicht den Eindruck haben, dass sie inszeniert sind, also dass die Personen nur so tun, als würden sie nicht wissen, dass sie gerade fotografiert werden.

Wer demnächst mal den Günthersburgpark aufsucht, STOFFEL beginnt ja dieser Tage auch noch, kann mal einen Blick darauf werfen und sich selber ein Urteil bilden. Oder gar selber ein Bild dazu beisteuern, das zum Thema passt, die Möglichkeit gibt es nämlich auch (Hinweis dazu in einem der Schaukästen). Ansonsten bin ich gespannt, welche weiteren Themen in Zukunft vor Ort ausgestellt werden, einige Vorschläge dazu hätte ich jedenfalls schon parat:

  • Schwitzen im Nordend – Ich weiß was Du letzten Sommer getan hast.
  • Einen Sitzen haben im Nordend – Von Büdchenhelden und Kneipenlegenden.
  • Pizzen im Nordend – Auf den Belag geschaut: Menschen mit Pizzakartons am Luisenplatz.
  • Kitzeln im Nordend – The kids have fun. Hihi.
  • Ritzen im Nordend – Ein Blick auf die Emo-Jugend des Viertels.
  • Zitzen im Nordend – Haustiere aus Deiner Umgebung zeigen alles.

1 Kommentare

  1. Perspektivisch auch: Spritzen im Nordend – das wäre dann was für die Zeit, wenn es all den Yuppie-Bio-Trullas hier zu langweilig geworden ist, die Straßen zu klein für all die SUV und der Stadtteil endlich wieder ordentlich abgewertet wurde.

Kommentare sind geschlossen.