Blog Urban Art

Niemand muss marktradikal sein

Zehn Tage nach der Aktion der FDP am ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld hat das einstige Zitat aus einem Song der Band Feine Sahne Fischfilet eine weitere Veränderung erfahren. Anlässlich des aktuellen Wahlkampfes in Hessen hatten einige FDP-Mitglieder am Zitat „Niemand muss Bulle sein“ das Wort „Bulle“ durch „radikal“ ersetzt.

Weil der Partei selbst ein radikales Image anhaftet, nämlich unsozial und marktradikal zu sein, ist der prinzipiell doch etwas befremdliche Eingriff nun entsprechend ergänzt worden und dem Wort „radikal“ wurde noch ein „markt“ voran gesetzt. Aktuell lautet der Spruch vor Ort also „Niemand muss marktradikal sein“.

Niemand muss marktradikal sein

3 Kommentare zu “Niemand muss marktradikal sein

  1. stadtkindFFM

    Update 23.10.2018: FDP-Wahlkampf am Klapperfeld.

  2. Und Rene Rock zieht leicht das Jackett zurück um seinen Pistolenhalfter zu zeigen?
    Niemand muss das alles noch verstehen,

  3. stadtkindFFM

    Update 27.10.2018: Da hat sich wohl jemand mit „markt“ überfordert gefühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.