Skip to main content

So sehr mir die Nutzung der B-Ebene für Kunstpräsentationen gefällt, so wenig habe ich mich an dem extrem sauberen, fast schon steril wirkenden Umbau der S-Bahn-Station Taunusanlage gewöhnt. Seit dem 28. Februar 2019 sind in den dortigen Kunstvitrinen die neuen Arbeiten der Frankfurter Installations-Künstlerin Heide Weidele ausgestellt.

Heide Weidele studierte an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach und an der Städelschule in Frankfurt. Bekannt ist sie vor allem durch ihre vielteiligen Installationen. Die seit 1971 in Frankfurt ansässige Künstlerin benutzt in der Ausstellung „Kasachstan“ Alltagsgegenstände wie Kanister und Flaschen, um sie mit weiteren Werkstoffen und Leuchtmitteln, zu neuen, technisch anmutenden Objekten umzuwandeln.

„Steppenland, dünnbesiedelt, armes Land mit dem größten Weltraum-Bahnhof der Erde, Baikonur“ – das assoziiert die Installations-Künstlerin Heide Weidele mit Kasachstan. Weidele präsentiert ihre skulpturalen Vorstellungen hierzu“ (www.kultur-frankfurt.de)

Heide Weidele - Kasachstan

Heide Weidele - Kasachstan

Heide Weidele - Kasachstan

Heide Weidele - Kasachstan

Milli-Bau-Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt

Kunstforum der TU Darmstadt – Milli Bau. 5000 km bis Paris

„Ich bin die Erste gewesen, die auf die Idee kam, aus einen Volkswagenbus ein rollendes Haus zu machen.“ (Millie Bau, Ausstellung im Kunstforum der TU Darmstadt)
„Eintracht am Main – Fußball im Bild der Neuen Frankfurter Schule“ im Caricatura Museum in Frankfurt

Eintracht: Museum zu, Pokale auf Tour, Ausstellung im Caricatura

Bereits bekannt ist, dass zehn Pokale aus dem Eintracht-Frankfurt-Museum in mehreren Frankfurter Museen ein vorübergehendes Zuhause erhalten werden. Das Caricatura Museum zeigt den DFB-Pokal von 1974 und den Fuji-Cup von…
Kunst am Bau in Frankfurt: Reliefs von Max Ackermann

Die Ackermann-Reliefs

Im Auftrag der Societät schuf der Künstler Max Ackermann 1968 mehrere große Betonreliefs. Vier davon, eingelassen in die Außenwand, sind trotz Abbrucharbeiten weiterhin zu sehen – und sollen erhalten bleiben.

2 Comments

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner