Frankfurter Buchmesse 2019 – Ausstellungen zum Ehrengast Norwegen

Anläss­lich des norwe­gi­schen Ehren­gast­auf­tritts auf der Frank­fur­ter Buch­messe 2019 finden nicht nur zahlreiche Veranstaltungen rund um die Literatur statt, sondern auch Kunstveranstaltungen, in denen die Werke norwegischer Künstler*innen sowie Themen mit Bezug zum Gastland präsentiert werden.

Den Auftakt macht bereits am 14. September das Deutsche Architekturmuseum mit der Ausstellung „In norwegischen Landschaften – Hunting high and low“. Rund zwei Wochen später folgen Schauen in der Schirn Kunsthalle zu Hanna Ryggens und im Portikus zu Frida Orupabo. Im Oktober folgen „Ethereal – Photographic Art from Norway“ im Fotografie Forum Frankfurt und das besonders vielversprechende „House of Norway“ im Museum Angewandte Kunst mit noch nie gezeigten grafischen Arbeiten von Edvard Munch.

Kunst und Kultur während der Frankfurter Buchmesse 2019 – Überblick zu Ausstellungen mit Fokus auf den Ehrengast Norwegen


14. September 2019 bis 19. Januar 2020

Deutsches Architekturmuseum – In norwegischen Landschaften – Hunting high and low

Das DAM widmet sich in In norwegischen Landschaften der zeitgenössischen Architektur Norwegens. Gezeigt werden Infrastrukturprojekte, Einfamilienhäuser in weitgehend unberührter Natur, öffentliche Gebäude sowie Projekte bekannter Altmeister der Moderne. Ausstellungseröffnung ist am 13. September 2019 um 19 Uhr im DAM Auditorium.

26. September 2019 bis 12. Januar 2020

Schirn Kunsthalle – Hanna Ryggen. Gewebte Manifeste

Die Schirn Kunsthalle Frankfurt präsentiert mit Hanna Ryggen. Gewebte Manifeste erstmals in Deutschland einen umfassenden Einblick in das Œuvre der schwedisch-norwegischen Künstlerin. In den rund 25 gezeigten Tapisserien greift sie u.a. die Gräueltaten des Krieges, Machtmissbrauch, das Angewiesensein auf die Natur und die Verbindung zu Familie und Mitmenschen auf. Viele dieser Werke befassen sich mit den Ereignissen und politischen Auseinandersetzungen im Europa der 1930er- und 1940er-Jahre.

HANNAH RYGGEN – Monumentale Bildteppiche von verblüffender Aktualität | SCHIRN

28. September bis 24. November 2019

Portikus – Frida Orupabo. The Mouth and the Truth

Im Rahmen des Ehrengast-Programms der Frankfurter Buchmesse 2019 präsentiert der Portikus mit Frida Orupabo. The Mouth and the Truth die erste Einzelausstellung der norwegisch-nigerianische Künstlerin und Soziologin in Deutschland. Für den Portikus wird Frida Orupabo eine neue, ortspezifische multimediale Installation aus Collagen und Filmen entwickeln. Die Ausstellung wird am 13. September 2019 um 19 Uhr eröffnet.

3. Oktober 2019 bis 12. Januar 2020

Fotografieforum Frankfurt – Ethereal – Photographic Art from Norway

Die Ausstellung Ethereal – Photographic Art from Norway präsentiert Arbeiten von zwei Künstlerinnen und einem Künstler aus Norwegen über das Wesen des Lichts. Mit Fotografie, Video und Installation widmen sich Dag Alveng, AK Dolven und Linn Pedersen dem Unbewussten und der menschlichen Sehnsucht nach Helligkeit. Eröffnung ist am 2. Oktober 2019 um 19 Uhr.

11. Oktober 2019 bis 26. Januar 2020

Museum Angewandte Kunst – House of Norway

House of Norway versammelt herausragende Positionen aus Norwegens Kunst und Kultur, Design, Handwerk und Architektur, darunter auch noch nie gezeigte grafische Arbeiten von Edvard Munch. Zu entdecken gibt es außerdem Werke von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern wie Ingrid Torvund, Kari Steihaug, Frank Ekeberg, Tori Wrånes oder Svein Flygari Johansen.

Exhibition trailer HOUSE OF NORWAY at Museum Angewandte Kunst, Frankfurt am Main