exground filmfest 2016

In der Zeit vom 11. bis zum 20. November 2016 findet in Wiesbaden zum 29. Mal das exground filmfest statt. Spielstätten für das in diesem Jahr aus rund 200 internationalen Kurz- und Langfilm-Produktionen bestehende Programm sind die Caligari FilmBühne, das Turnau Filmtheater und der Kulturpalast. Erstmals werden alle Filme der 20 Uhr-Schiene in der Caligari FilmBühne sowie alle Langfilme des diesjährigen Länderschwerpunktes Iran mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Direktlink

Ebenfalls eine Premiere feiert in diesem Jahr ein mit 1.000 Euro dotierter Preis einer Gefangenenjury. Insgesamt sind Wettbewerbe, die zu einem wichtigen Forum für vielversprechende junge Filmemacher avanciert sind, mit Preisgeldern von über 20.000 Euro dotiert.

Die Filmreihe „American Independents“ hat, weit vor Kinostart in Deutschland, mit Gimme Danger den Dokumentarfilm zu Iggy Pop und The Stooges im Programm, Einfach das Ende der Welt, in Cannes mit dem Großen Preis der Jury ausgezeichnet, läuft in der Filmreihe „International“. Teil des Festivals sind auch wieder die „Youth Days“, welche mit Produktionen wie Raving Iran, Las Plantas oder auch Einer von uns ein Blick auf das Leben der junge Leute in anderen Teilen der Welt wirft.

Direktlink

Direktlink

Eröffnet wird das Filmfest in der Caligari FilmBühne um 19 Uhr mit dem iranischen Film Valderama. Interessant wird es am ersten Veranstaltungstag auch am Kunsthaus im Bergkirchenviertel. Dort beginnt um 21 Uhr der kostenlose Filmrundgang „A wall is a screen“. Die Teilnehmer ziehen gemeinsam los und machen halt an repräsentativen Häuserwänden, wo dann die Kurzfilme gezeigt werden. Am Ende des Rundgangs erreicht man die um 22 Uhr beginnende Eröffnungsparty im Kulturpalast.

Caligari FilmBühne (Festivalzentrum), Marktplatz 9, 65183 Wiesbaden
Murnau Filmtheater, Murnaustraße 6, 65189 Wiesbaden
Kulturpalast, Saalgasse 36, 65183 Wiesbaden