Skip to main content

Am 11. Mai 2017 kommt Romuald Karmakars Dokumentarfilm „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ in die Kinos. Begleitet werden fünf Protagonisten der elektronischen Musik – Ata, Move D, Ricardo Villalobos, Roman Flügel und Sonja Moonear – bei ihrer Arbeit im Studio, im Club und auf der Bühne.

Das Orfeos Erben zeigt Denk ich an Deutschland in der Nacht im Rahmen der Musikfilm-Veranstaltungsreihe I can see music bereits am Vorabend des offiziellen Kinostarts. Zu Gast wird der Frankfurter Produzent und DJ Roman Flügel sein.

Von Donnerstag, 11. Mai, bis Dienstag, 16. Mai, jeweils um 22 Uhr. wird „Denk ich an Deutschland“ in der Nacht im Mal Seh’n Kino gezeigt.

Szene aus dem Film „Chihiros Reise ins Zauberland“

Kino im DFF zeigt „Chihiros Reise ins Zauberland“

Nach Beyoncé und Taylor Swift hat nun auch Billie Eilish ein neues Album in diesem Jahr veröffentlicht. Auf dem Werk mit dem Titel „Hit me hard and soft“ befindet sich…
Japanisches Filmfestival in Frankfurt - Nippon Connection 2024

Nippon Connection 2024: Animationsfilme

Zum Kinoprogramm gibt es wie auch in den Jahren zuvor hier im Blog eine Übersicht zu den Animationsfilmen. Den Trailern nach zu urteilen sind meine Favoriten in diesem Jahr „Blue…
Surf on, Europe!

Surf-Film-Nacht: Surf on, Europe!

Die in der Kritik stehenden Arthouse Kinos machen gerade die Erfahrung, dass man zwar unbemerkt von der Frankfurter Medienlandschaft eine Veranstaltung aus dem Programm nehmen kann, in der ein Gaza-Film…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner