Skip to main content

Meine Best of 2023 für Musik aus den Bereichen Dance und Electronic: Mit von der Partie sind hörenswerte Neuheiten von Größen wie den Chemical Brothers, Isolée, Kollektiv Turmstraße und Roman Flügel sowie ebensolchen Veröffentlichungen auf dem Label Live at Robert Johnson von mir bisher nicht bekannten Musikern. Zu hören gibt’s Musik sowohl mit dem Einsatz von Vocals als auch komplett Instrumental, außerdem Breakbeats, Piano-Loops und andere harmonische Akkorde und Melodien, zum Teil auch mit unüberhörbaren 1990er-Jahre-Einschlag.

Yaeji – „For granted“

Sound of Fractures – „Hold me“

Theo Kottis – „Slow times“

Davis – Lit“

Kollektiv Turmstrasse – „Night wire“

The Chemical Brothers – „No reason“

Roman Flügel – „Lucky charm“

Isolée – „Rumour“

Adam & Steve – „My life“

Luke Petruzzi – „Overachiever“

Cocoon Recordings Compilation: Dots and Pearls 8

Dots and Pearls 8

Mit „Dots and Pearls 8“ hat Cocoon Recordings wieder eine sehr hörenswerte Compilation veröffentlicht. Von minimalistischen Grooves und melodischem House über düsteren Techno bis hin zu verspielten Melodien wird ein…
Vintage Soundsystem - Riot Grrrlism

Vintage Soundsystem #9: Riot Grrrlism 2.0

Seit Herbst 2023 veranstaltet das Projekt „Vintage Soundsystem“ Soiréen im Café/Restaurant Pastel. In der 9. Folge werden Anaïs von Manteuffel und Christina Mohr das Thema „Grrrlsm“ generationsübergreifend diskutieren, unterstützt von…
FEE. - „Zwei Jahre“ EP

FEE. – Zwei Jahre EP

Auf der FEE.-EP „Zwei Jahre“ befinden sich 5 Songs, die nichts mit Hitparaden-Deutsch-Pop-Gedöns zu tun haben, sondern überwiegend aus ihrem Gesang und Ralf Hildenbeutel (ex Sven-Väth-Komponist) am Piano bestehen.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner