Blog Dokus & Reportagen Video

Arte: Doku-Highlights im November 2018

Auch im November strahlt der deutsch-französische Fernsehsender Arte zahlreiche Dokumentarfilme und Reportagen zu Themen wie Architektur, Fotografie, Journalismus, Kunst, Musik und Politik aus.

Nach der Ausstrahlung sind viele der Dokus für eine unterschiedlich lange Zeit auch noch in der Arte-Mediathek aufrufbar.

Bruce Springsteen – Born to Run

Arte, 2. November 2018, 21.35 bis 22.50 Uhr
(Bis 1. Dezember 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

Portrait über den Songwriter und Rockstar Bruce Springsteen, das während der PR-Tour zu seinem 2016 erschienenen Buch „Born to Run – Die Autobiografie“ entstand.

Nachhaltige Architektur – Dänisches Design – Ökologie und Form

Arte, 4. November 2018, 16.30 bis 17 Uhr
(Bis 10. November 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

In Dänemark begannen Architekten bereits früh damit, Nachhaltigkeit als Teil der Architektursprache zu begreifen. Die Kulturdoku zeigt drei Architekten, die klimafreundlich und unkonventionell zugleich bauen.

Mission Wahrheit – Die New York Times und Donald Trump

Arte, 6. November 2018, vier Teile, von 20.15 bis 23.45 Uhr
(Bis 5. Dezember 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

Ein Jahr lang wurden Reporter der New York Times bei der Berichterstattung über US-Präsident Donald Trump und ihren Kampf gegen Fake News begleitet. Herausgekommen sind die folgenden vier Teile, die alle am selben Abend ausgestrahlt werden: 1. Die ersten hundert Tage, 2. Aufschlag Trump, 3. Zur Lage der Nation und 4. Die Welt der Fakten.

Where to invade next

Arte, 11. November 2018, 21.55 bis 23.55 Uhr
(Wird in der Mediathek nicht verfügbar sein.)

Im Stile eines Reisetagebuchs erzählt der oscarprämierte Regisseur Michael Moore von seinen Besuchen in einigen europäischen und afrikanischen Ländern. Dort geht er der Frage nach, wie soziale Probleme und Fragen, z.B. Arbeitnehmerrechte, Bildungspolitik; Gleichstellung von Frauen und Vergangenheitsbewältigung, anders als in den USA gelöst werden.

DJ Punk – Der Fotograf Daniel Josefsohn

Arte, 14. November 2018, 21.45 bis 22.40 Uhr
(Bis 11. Februar 2019 auch in der Mediathek zu sehen.)

Portrait eines Fotografen, der durch einen Schlagfall aus seinen bisherigen Leben geworfen wurde und anschließend vom Rollstuhl aus, bis zu seinem Tod im Jahr 2016, weiter arbeitete. Bekannt wurde er u.a. durch seine „Miststück“-Plakatreihe für den Musiksender MTV.

Expedition Moderne – Auf den Spuren unentdeckter Kunst

Arte, 18. November 2018, 15.05 bis 16 Uhr
(Bis 17. Dezember 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

Die Museen der westlichen Welt feierten in der Vergangenhiet zahlreiche Künstler, darunter auch Picasso, ohne jedoch jemals die sie prägenden Künstler aus fernen Ländern zu erwähnen. Mittlerweile bemühen sich die Museen und Wissenschaftler um eine Kurskorrektur und versuchen sich an einen richtigen Umgang mit der Kunst fremder Völker.

David Bowie – Die letzten Jahre

Arte, 23. November 2018, 21.35 bis 23.10 Uhr
(Bis 22. Dezember 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

Einblick in die letzten fünf Jahre des britischen Ausnahmekünstlers, der bis zu seinem Tod vor zwei Jahren 26 Studioalben veröffentlichte.

The Art of Museums

Arte, 25. November 2018, 15.35 bis 16.30 Uhr
(Bis 1. Dezember 2018 auch in der Mediathek zu sehen.)

Beginn der achtteiligen Dokumentationsreihe, in der sich jeweils alles um ein Museum von Weltrang drehen wird: Solomon R. Guggenheim Museum (New York), Musée d’Orsay (Paris), Uffizien (Florenz), Museo del Prado (Madrid), Rijksmuseum (Amsterdam), Alte Nationalgalerie (Berlin), Munch Museum (Oslo) und Kunsthistorisches Museum (Wien).