Summerväth

Summerväth – Groove Mix-CD von Sven Väth

Wer die Juli/August-Ausgabe der Groove besitzt, hat die beiliegende CD, die diesmal einen Mix von Sven Väth enthält, bestimmt schon einige Male von Anfang bis Ende durchgehört.

Normalerweise steuert den jährlichen Sommer-Mix ein DJ bei, der bisher noch keine offizielle Mix-CD veröffentlicht hat, aber bei Sven Väth hat das Groove-Magazin eine Ausnahme gemacht und – soviel kann man vorwegnehmen – das ist gut so.

Der Mix kommt hörbar anders daher als das, was man über all die Jahre von den Sound-Of-The-[x]-Season-CDs kennt, er ist gespickt mit groovenden psychoaktiven und melodiösen Tracks, sommerlich und tanzbar.

Seit gestern ist der Mix auch online verfügbar und kann beim Soundcloud-Account des Groove Magazins angehört werden.

Direktink

Wer öfters bei YouTube unterwegs ist und die Kommentare liest kennt das: „Bin wegen [Name] hier“, bzw. „[Name] brought me here“. User kommentieren also, wie sie zu diesem Video gelangt sind. Oftmals wegen eines Films, einer Werbung oder weil Künstler den Song auf einen Konzert nachgespielt haben etc. Der letzte Song in diesem Mix ist zum Beispiel mein Favorit, „Baby“ von Baba Slitz. Als ich diesen bei YouTube gesucht habe, bin ich zum ersten Mal bei einem Track gelandet, der Kommentare mit Verweise auf die Quelle enthielt, wegen der ich auch dort gelandet bin – „Sven Väth brought me to this Track ;)“

Direktlink

P.S.: Das Cover für die Mix-CD stammt von Tobias Rehberger.