Audio, Blog
Schreibe einen Kommentar

Yassin – Ypsilon

Da ich irgendwo aufgegriffen hatte, dass das Yassin-Album „Ypsilon“ weniger klassischer Rap, sondern mehr Singsang und Autotune sei, stand es nicht wirklich weit oben in meiner Liste mit Musik, die ich mir anhören möchte. Aber es stand drin, denn wenn jemand wie Yassin ein Album, dazu auch noch zum ersten Mal ein Solo-Album veröffentlicht, sollte man sich das auf jeden Fall einmal angehört haben. Erstens, weil er zuvor mit Audio88 immer geliefert hat und zweitens, weil ich auch neugierig darauf war, wie der Darmstädter, den ich eigentlich nur aus Produktionen mit mindestens einen weiteren Partner kenne, alleine funktioniert. Als die Sängerin Mine im Interview mit Markus Kavka neulich auch das Yassin-Album erwähnte, habe ich es endlich in Angriff genommen und siehe da: Yassin alleine funktioniert. Sehr gut sogar. Da in den vielen Produktionen mit Audio88 dessen gepflegter Hass mich immer ein bisschen mehr abgeholt hatte, wurde mir vielleicht erst durch diese Soloplatte – Features gibt es natürlich auch auf diesem Werk – die Qualität Yassins richtig bewusst.

In „Junks“ beweist Yassin, dass in dem Thema Drogen weit mehr drin steckt, als in den sich endlos wiederholenden Storys von Rappern, die so tun, als wäre ihr Umfeld nicht weniger als der weltweit bedeutendste Umschlagplatz für Drogen. Vielleicht ist das auch mit ein Grund, warum Yassin sich in „Haare grau“ als „der erste Kanacke, den Kanacken nicht feiern“ bezeichnet, reichen Songs mit seiner Beteilung nicht ansatzweise an die Klickzahlen eben jener Rapper heran, die seit Jahren mit eingeschränkten Wortschatz nur um das Verticken und Konsumieren kreisen. Yassin hat inhaltlich mehr zu bieten und ist in „Ypsilon“ thematisch entsprechend breiter – gesellschaftskritischer, persönlicher und politischer – aufgestellt. Außerdem hat er auch das bessere „Deutschland“-Lied auf dem Album. (Keine Grüße an Rammstein und Fans)

YASSIN – „Junks“

„Was für ein Sog diese Droge ist
Klar, du kommst jederzeit da raus, aber sie macht auch weiter ohne dich
Steht neben dir, während du deine Eltern belügst
Biegt deine Moral zurecht, während du dein Mädchen betrügst“

YASSIN – „Haare grau“

„Bin der erste Kanake, den Kanaken nicht feiern
Und bald die erste Kartoffel, an einem Galgen in Bayern“

YASSIN feat. Mädness – „Nie so“

„Ich will ankommen wie du, doch nie so
Alles was du auch hast, aber nie so
Und ich erreich meine Ziele, will wie du eine Familie, aber nie so“

Yassin – „Abendland“

„Hass, der keine Gründe braucht, sucht sich den schwächsten Feind
Bis selbst die dünnste Haut wie eine Rüstung scheint
Doch was nützen die schönsten Metaphern
Wenn’s die Dümmsten nicht raffen, es wird dunkel im Abendland“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.