6 Kommentare Neuen Kommentar hinzufügen

  1. puh sagt:

    Ohja, das Stadtkind muss als Wändeschänder 2.0 endlich vor ein Gericht gestellt werden, am besten mit einer Jury aus Spießern, Kleingeistern und Hauseigentümern. Dann wird es endlich die gerechte Strafe geben.

  2. Wutrentner sagt:

    Also wenn das keine Sachbeschädigung ist, was dann?

    Da wäre ne saftige Geldstrafe und viele Arbeitsstunden angebracht.

    1. Wutjunior sagt:

      Hallo Wutrentner,

      deine Rentnergeneration ist bisher ja auch glimpflich davongekommen: Wieviel vernichtete Hektar Regenwald? Ausgestorbene Tierarten? Ozonloch? Klimawandel? Saurer Regen? Fischsterben? Schlimmste Ausbeutungsverhältnisse in einer globalisierten Welt? Und ich weiß ja nicht, ob du als Rentner auch Anteile am 2. Weltkrieg hattest?
      Da lass doch uns Kinder mal die Wände anmalen.

    2. Rentnerwut sagt:

      Schlimm diese Jugend, nicht? Können die nicht einfach fremde Länder überfallen und verwüsten wie ihr früher?

  3. hhhpppuuu sagt:

    Weiss garnicht was die leute haben. Finde ich zum Teil besser als ganze Pieces auf der Wand. Fand Tags ehrlich gesagt schon immer besser als alles vollgeschmiert oder kitschige legale Bilder. Aber jedem das Seine.
    Am Ende denke ich dass Graffiti und genauso Street Art sowiso keinen gesellschaftlichen Mehrwert hat. Dieser ganze Aktionismus der Sprayer ist meiner Meinung nach unbegruendet. Ich mag es anzusehen, aber fuer andere kann ich nicht sprechen. Es gibt auch ohne Graffiti und Street Art genuegend „Kuenstler“ – da kann man sich nicht satt sehen.

Kommentare sind geschlossen.