Skip to main content

Ähnlich wie die hr3 Clubnight in Deutschland, widmete sich auch die britische Essential Mix Show des BBC Radio 1 ab 1993 der Clubmusik mit Fokus auf elektronische Musik. Anders als beim zuvor gestarteten Projekt des Hessischen Rundfunks gab es bei der BBC kein festes DJ-Team, das nur gelegentlich um Gastauftritte ergänzt wurde, sondern legte von Anfang an auf Abwechslung. Während die Clubnight in ihrer Anfangszeit überwiegend auf ein in Frankfurt aktives Team, bestehend aus Chilly T., Heinz Felber, Lady D., Sven Väth und Torsten Fenslau, setzte, gaben sich bei der BBC Namen wie Carl Cox, Chemical Brothers, CJ Bolland, Laurent Garnier, Leftfield, LTJ Bukem, Massive Attack, Moby, Paul Oakenfold, Portishead oder auch The Future Sound Of London die Klinke in die Hand.

Zu den ersten Gästen gehörten auch die Macher des in Offenbach ansässigen Labels Logic Records und SNAP!-Produzenten Luca Anzilotti und Michael Münzing. Insgesamt waren sie dreimal zu Gast in der Essential Mix Show: 1994, 1995 und 1996. Ihre zweite Sendung gefällt mir bis heute am besten und wurde von ihnen anschließend auch auch als Doppel-CD veröffentlicht.

SNAP! – The Essential Mix Show

Tracklist: Paragliders– Oasis • Poltergeist– Vicious Circles (Union Jack Remix) • Finitribe– Love Above (Sourmash Razor-Edged Club NRG Mix) • 16 Bit– Where Are You? (’95 Remix)• Leftfield– Original • The Sequencer– Flying Souls • Redeye– Luck Spray • Brothers Grimm*– Survive • Boston Bruins– Raise Your Hands (Mindwarp Mix) • Trancesetters– Drive • Leftfield– Melt • Aqualite– Wavemaker • Arcus– Happy Rose • Reunification– Tension (Al-Faris Mix) • Dark Side Of The Moog III*– Phantom Heart Brother (Part V) • Arcus– The Classix • Finitribe– Mushroom-Shaped • 16 Bit– The Raven (Live!)

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner