Blog, Stadt, Stadtbilder Frankfurt

Stadtbilder Frankfurt – Juli 2017

Der Sommer ist da und wen es nicht in die Ferne zieht, findet sich zum Grillen im Ostpark oder beim STOFFEL in den Günthersburgpark ein. Auch der Citykiosk Yok-Yok im Bahnhofsviertel erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit, muss aber im Gegensatz zu manch illustrem Gastrobetrieb in unmittelbarere Nachbarschaft die Menschenmenge vor und neben dem Laden managen. Außerdem noch vor die Linse bekommen: Die Hundeskulptur aus Sand, mit Stofftiersupport.

Frankfurt-Mosaik an der Haltestelle Stadion

Frankfurt-Mosaik an der Haltestelle Stadion

Schatten auf der Honsellbrücke

Schatten auf der Honsellbrücke

STOFFEL-Besucher im Günthersburgpark

STOFFEL-Besucher im Günthersburgpark

Das Yok-Yok und die Nachbarn

Das Yok-Yok und die Nachbarn

Taxistand beim Hauptbahnhof Frankfurt

„Taxi!“

The Bornheim Jungle

The Bornheim Jungle

Typografie Frankfurt: Zoo

Typografie Frankfurt: Zoo

Hundeskulptur aus Sand

Hundeskulptur aus Sand

Überbleibsel des Kunstverein Familie Montez am alten Standort

Überbleibsel des Kunstverein Familie Montez am alten Standort

Imbissbude "Zur Insel" im Industriegebiet

Industriegebietschick.

U-Bahn-Kurve hin zum Riederwald

U-Bahn-Kurve hin zum Riederwald

Peter Roehrs Henninger Turm im MMK1 in Frankfurt

MMK1 x Peter Roehr

4 Kommentare

  1. jedes mal, wenn ich auf der zeil bin, steht der typ neben seiner hundeskulptur aus sand. es ist IMMER diese liegende hundeskulptur. ich glaube ja ehrlich gesagt, der hat ein förmchen dafür, und stülpt das morgens dahin und die form wird versteckt damit es so wirkt als ob er die skulptur mit seinen händen geformt hat.

    • stadtkindFFM sagt

      der hat einen sack mit sand und modelliert das immer neu. 🐶

      • und du hast ihn schonmal beim arbeiten gesehen? egal zu welcher tageszeit ich da bin, er ist immer schon fertig…

        • stadtkindFFM sagt

          sah ihn zweimal morgens an verschiedenen standorten und beide male war der hund nicht fertig und es sah beim vorbeilaufen – bleibe bei so etwas (kreidemaler hauptwache, portätzeichner zeil…) ja nicht stehen – so aus, als würde er aktiv daran arbeiten.

Kommentare sind geschlossen.