Schirn Kunsthalle – Paula Modersohn-Becker

Mit einer umfas­senden Retro­spek­tive widmet sich die Schirn Kunsthalle Frankfurt vom 8. Oktober 2021 bis 6. Februar 2022 dem Gesamt­werk von Paula Moder­sohn-Becker (1876–1907).

Nach Angaben der Schirn hat keine andere deutsche Künstlerin der Klassischen Moderne in der öffentlichen Wahrnehmung einen solch legendären Status erreicht wie P.M.-B. Bereits wenige Jahre nach ihrem Tod wurden Wander­aus­stel­lun­gen durch mehrere deut­sche Museen orga­ni­siert, das Anse­hen der Künst­le­rin setzt sich bis heute fort. Mit rund 120 Gemäl­den und Zeich­nun­gen aus allen Schaf­fens­pha­sen, darunter Paris-Zeichnungen, Nahsicht-Bilder, die an einen fotografischen Zoom denken lassen, obwohl die Fototechnik um 1900 noch gar nicht so weit entwickelt war und Stilleben, präsen­tiert die Schirn einen aktu­el­len Blick auf das Œuvre dieser frühen Vertre­te­rin der Avant­garde.

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

Schirn Kunsthalle Frankfurt - Ausstellung zu Paula Modersohn-Becker

• Schirn Kunsthalle Frankfurt im Internet: WebsiteTwitterInstagramSoundcloudYouTubeFacebook

0 Kommentare zu “Schirn Kunsthalle – Paula Modersohn-Becker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.