Museum Angewandte Kunst stellt Frankfurter Küche vor

Christian Dressen, Möbelrestaurator des Museum Angewandte Kunst Frankfurt, stellt im YouTube-Kanal des Museums die einzelnen Elemente der Frankfurter Küche vor.

Die Frankfurter Küche wurde 1926 von der Wiener Architektin Margarethe Schütte-Lihotzky im Rahmen des städtischen Wohnbauprojekts „Das Neue Frankfurt“ entwickelt. Die zu sehende Küche wurde aus einem Privathaushalt aus der Siedlung Bornheimer Hang ausgebaut und über einen Zeitraum von 2 Jahren restauriert. Seit 2017 ist sie als Dauerleihgabe der AGB Frankfurt Holding in der Dauerausstellung Elementarteile. Aus den Sammlungen im Museum Angewandte Kunst zu sehen.

• MAK Frankfurt im Internet: WebsiteInstagramYouTubeFacebook

0 Kommentare zu “Museum Angewandte Kunst stellt Frankfurter Küche vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.