Skip to main content

Im Rahmen einer „Konsti Live Art“ benannten Aktion wurden neulich einige Stromkästen und fast alle Handläufe rund um das Plateau an der Konstablerwache mit Urban Art bemalt. Eigentlich sollte es das an dieser Stelle auch schon gewesen sein und nun Fotos von den bemalten Flächen folgen. Da es sich hierbei aber um einen Aktionstag des Frankfurter Stadtmarketings handelte, wurde auch eine Meldung zu diesem Event veröffentlicht und in dieser ist u. a. die Rede von einem klaren „Bekenntnis zur Integration von Subkulturen durch die Gestaltung des öffentlichen Raums“, wenig überraschend aber auch davon, „Unorte in der Innenstadt zu beseitigen, aufzuwerten“.

Als ich irgendwann damit angefangen habe, bei Fototouren durch Frankfurt auch Urban Art zu dokumentieren, fiel mir auf, dass solche Aktionen nie ausschließlich und somit wirklich wertschätzend für derlei Kreative ermöglicht werden. Entweder werden Wände von Gebäuden zur Verfügung gestellt, die demnächst sowieso abgerissen, umgebaut oder saniert werden, bunt bemalte Bauzäune an neu entstehenden Haus-/Viertel-/Stadtteilprojekten sollen entsprechende Unannehmlichkeiten etwas abfedern und zugleich eine neue urbane Klientel ansprechen oder noch nicht (komplett) kommerziell verwertete Plätze werden als „Unorte“ markiert und mit „hippen“ Gastro- und Straßenkunst-Aktionen umgewidmet. Kurios, aber auch eine Erkenntnis: Den Urban-Art-Künstler*innen scheint das egal zu sein, sie machen einfach alles mit. Vieles kann sich sehen lassen, das bei solchen Aktionen entsteht, aber nur cool oder hip, wie das im ersten Moment erscheint, auch mir früher, ist das aber eben nicht, egal wie sehr es involvierte Wollmützchen-Kreativlinge, tätowierte Marketing-Melanies und vollbärtige Placemaking-Mannis es dich in den Socials glauben lassen wollen.

Bei „Unorten“ geht es oftmals nur vordergründig um Themen wie Sauberkeit und Sicherheit, sondern vielmehr darum, von wem sie genutzt werden und wer sich daran stört. Meiner Meinung nach muss man nicht jede noch so kleine Fläche in der Stadt mit pseudo-hippen Pop-up-Kiosks und -Bars wie am Wiesenhüttenplatz und François-Mitterrand-Platz, marktähnlichen Veranstaltungsreihen wie „Nachtschicht Hauptwache“ und „50 Grad Freitags Konsti“ sowie Stadtmoböbel wie „Die Lange Bank“ bespielen und letztlich dazu beitragen, die Menschen, die solche Plätze bisher quasi abseits vom „Geschehen“ für sich nutzten, zu vertreiben. Lebe ich hier eigentlich noch in einer Stadt oder einem fucking Open-Air-Foodcourt?

Das videoüberwachte Plateau an der Konstablerwache ist umgeben von Handel, Bankfilialen und gut besuchter Gastronomie. Zweimal in der Woche findet dort zudem der irgendwann von „Bauernmarkt“ zu „Erzeugermarkt“ umbenannte Wochenmarkt mit Event-Charakter statt. Bedenkt man noch die Massen, die sich täglich an der Konstablerwache durchschieben, würde ich diesen Ort einfach nur als „belebt“, und nicht als „Unort“ bezeichnen.

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Konsti Live Art Aktion

Fotos von der One-Year-Montana-Store-Frankfurt-Jam am Ratswegkreisel

One Year Montana Store Frankfurt: Jam am Ratswegkreisel (3)

Der Montana Store in Frankfurt feierte kürzlich seinen ersten Geburtstag mit einer Jam an der Hall of Fame am Ratswegkreisel. Zwei Posts mit Fotos davon habe ich bereits hier im…
Urban Art Frankfurt

Urban Art Frankfurt – Mai 2024

Banksy beim Abitur, ein Dachüberstand mit einem Schriftbild von Stefan Marx, ein Nintendo-Feuerblumen-Rooftop, ein Iro-Plattencover, ein Joker-Stencil und viele andere Motive sind Teil der Mai-Ausgabe der Reihe „Urban Art Frankfurt“.
One Year Montana Store Frankfurt - Jam am Ratswegkreisel mit Kent

One Year Montana Store Frankfurt: Jam am Ratswegkreisel (2)

Der Montana Store Frankfurt hat mit einer Geburtstag-Jam das einjährige Bestehen seines Geschäftes gefeiert und dabei über 100 Künstler*innen an die Hall of Fame am Ratswegkreisel eingeladen, darunter Kai Lippok,…

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner