Lichter On Demand zeigt „Der zweite Anschlag“

Am Dienstag beginnt das erstmals online ausgetragene Lichter Filmfest. Ab dem 21. April werden alle Dokus, Filme und Kurzfilmrollen aus dem diesjährigen Programm als Stream angeboten. Teil des diesjährigen Programms ist auch Mala Reinhardts Dokumentarfilm Der zweite Anschlag. Dieser widmet sich der bisher kaum beachteten Perspektive von Menschen, die von rassistisch motivierter Gewalt betroffen sind und stellt sie in den Mittelpunkt.

„Osman Taşköprü erzählt von dem Mord an seinem Bruder Süleyman, den der NSU 2001 in Hamburg beging, Ibrahim Arslan schildert seine Erinnerungen an den rassistischen Brandanschlag von Mölln 1992, den er selbst nur knapp überlebte und Mai Phương Kollath wohnte selbst in Rostock-Lichtenhagen, als dort unter dem Beifall hunderter Schaulustiger das Sonnenblumenhaus von Neonazis in Brand gesteckt wurde.“ (derzweiteanschlag.de)

Der zweite Anschlag (Trailer)



• Lichter im Internet: WebsiteTwitterFBInstaYouTubeVimeo