Skip to main content

Zur multimedialen Edition „3-D Der Katalog“ präsentieren Kraftwerk das neue Musikvideo „Die Roboter“ so, wie es in den Jahren 2012 bis 2016 bei ihren Multi-Media 3-D-Auftritten in New York (MoMA), London (Tate Modern Turbine Hall), Tokyo (Akasaka Blitz), Sydney (Opera House), Oslo (Norske Opera), Amsterdam (Paradiso), Paris (Fondation Louis Vuitton) und Berlin (Neue National Galerie) aufgezeichnet wurde.

Die Elektronik-Pioniere veröffentlichen ihr neues Werk am 26. Mai 2017. Für die Blu-ray-Variante ruft Amazon aktuell 185,58 € auf, im Format Audio-CD erhält man 8 CDs für 49,99 €.

Kraftwerk – Die Roboter (Official Music Video)

Vintage Soundsystem - Riot Grrrlism

Vintage Soundsystem #9: Riot Grrrlism 2.0

Seit Herbst 2023 veranstaltet das Projekt „Vintage Soundsystem“ Soiréen im Café/Restaurant Pastel. In der 9. Folge werden Anaïs von Manteuffel und Christina Mohr das Thema „Grrrlsm“ generationsübergreifend diskutieren, unterstützt von…
FEE. - „Zwei Jahre“ EP

FEE. – Zwei Jahre EP

Auf der FEE.-EP „Zwei Jahre“ befinden sich 5 Songs, die nichts mit Hitparaden-Deutsch-Pop-Gedöns zu tun haben, sondern überwiegend aus ihrem Gesang und Ralf Hildenbeutel (ex Sven-Väth-Komponist) am Piano bestehen.
Roman Flügel - „Hotel Karthago“ und „Energies“

Roman Flügel – „Hotel Karthago“ / „Energies“

Mit zwei neuen Tracks, „Hotel Karthago“ und „Energies“, debütiert Roman Flügel auf Erol Alkans Label „Phantasy“. Digital sind die Tracks bereits erhältlich, die entsprechende Schallplatte ist für MItte Mai angekündigt…

3 Comments

  • faktoid sagt:

    Schade, das so eine großartige Idee wie Kraftwerk seit Langem zu einer Banalisierung dieses Erbes verkommt.
    Gemessen an dem Eindruck, den Radioaktivität oder Mensch Maschine damals auf mich gemacht haben, ist es ein Trauerspiel, dass sie einfach nicht aufhören können in einer Iteration nach der anderen, ihr eigenes Werk zu trivialisieren…
    Naja, wer ist eigentlich „sie“… Es ist ja schon seit Längerem nur noch einer übrig… und irgendwie kann er nicht aufhören… Absprung verpasst.. leider..

    • stadtkind sagt:

      Kann deine Argumente nachvollziehen, generell, und besonders Kraftwerk betreffend, bin da auch schon länger hin- und hergerissen. Björk hat auch ihre Musik in Tonkunst gewandelt, liefert dazu aber immer auch komplett neuen Output, und nicht etwa Bestehendes leicht modifiziert. Andererseits, eine jüngere Generation freut sich vermutlich dennoch, wenigstens auf diese Art noch Zugang zu solchen Künstlern zu finden.

  • Vladimir sagt:

    That Russian slogan means „I am your slave, I am your worker“ ha ha that old idea has failed, in the 21 century we have humans for that ;D

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner