Blog Konsum

Verkaufsstart des iPhone 4s beim Apple Store in Frankfurt

Zum Verkaufsstart des neuesten iPhones boten sich vor dem Apple Store in Frankfurt die mittlerweile gewohnten Szenen. Zwischen 9.30 und 10 Uhr reichte die Schlange in der Freßgass bis zum Starbucks, verlief damit zwar nicht wie zum Verkaufsstart des iPad2 noch um die Ecke, aber es waren erneut sehr viele Apple Fanboys und -girls um diese Zeit anwesend, sodass der Einlass zum Store aufgrund dieses Andrangs geregelt wurde und die Kunden nur gruppenweise reingelassen wurden.

Die ersten Kunden, die mit einer Apple-Tüte den Laden verließen, wurden mit Applaus bedacht, und ich fürchte, dass das nicht ironisch gemeint war. Ich mag ja Apple-Produkte, ein bisschen auch den Hype darum, aber Beifall klatschen beim Erwerb eines Produktes…?

applestore-frankfurt-001

applestore-frankfurt-002

applestore-frankfurt-003

applestore-frankfurt-004

applestore-frankfurt-005

applestore-frankfurt-006

12 Kommentare zu “Verkaufsstart des iPhone 4s beim Apple Store in Frankfurt

  1. Pffff… Und ich dachte so was gibt bzw gab es nur, wenn ein neuer Harry Potter erschien

    • Bei Harry Potter kann man ja sowas vielleicht noch verstehen, bzw. es nicht ganz so verrückt sehen, denn da handelt es sich ja quasi um ein völlig neues Produkt – also der Weitererzählung. Außerdem finde ich es toll, wenn Kinder zum Lesen motiviert werden, wobei man diese nächtlichen Verkaufsstarts auch nicht gerade bejubeln sollte.

      Aber hier kann ich nur den Kopf schütteln – gleiche Szenen spielten sich natürlich auch in den anderen Städten ab. Ich hab dafür kein Verständnis.

  2. ich versteh’s einfach überhaupt nicht…. UPS hat heute morgen um 9.30 Uhr (!!) geliefert.
    Dieser Wahn mit Läden, zu denen man extra hinfahren und reingehen und anstehen muss.

    Ich versteh’s einfach nicht.

    • Na ja, wenn man in einer Stadt wohnt, ist es keinerlei Umstand, denn die Läden sind ja quasi vor der Haustür. Wozu dann irgendwelche Onlinehändler bemühen und sich das Päckchen beim „Nachbarn“ drei Straßen weiter oder am Postschalter, weil die Packstation mal wieder voll war, abholen oder gar den halben Tag die Visite des Paket-Zustellers abwarten? Wer will zudem schon irgendwann in einer Stadt wohnen, wo ein Shop nach den anderen zumacht, weil´s online irgendwas 2,68€ billiger gab- was im Falle aktueller Apple-Produkte wohl sowieso weniger der Fall sein dürfte. Sich hingegen einzig auf einen Apple Store zu fokussieren, wo man bei zig anderen Shops ohne jegliche Wartezeit an das selbe Gerät kommt, find ich strange- aber da gibt´s vermutlich kein Applaus und keine Medienvertreter. ;-) PS: Der Apple Store in Frankfurt war meines Wissens heute bereits ab 8Uhr(!!) geöffnet.

  3. flying_fish

    Mich würde interessieren, wie es jetzt, gegen 16.30 Uhr vor dem Apple Store in FFM aussieht. Überall wird nur über die Schlange von heute Vormittag berichtet. Aber wie ist es jetzt? Ist der Ansturm schon vorbei, gibt es noch Geräte?

  4. Hey flying_Fish,

    Also jetzt gibt es keine Schlange mehr, aber auch kein einziges iPhone, sry.

    Lg, Paddy

  5. Ich finde diesen Wahn total öhmm, wie drücke ich mich jetzt nett aus …?

    Ich fand das früher schon so übertrieben, als die Leute immer mit den neuesten Dingen herumgelaufen sind, bei Apple wird das Ganze noch getoppt.

    Nicht das man mich falsch versteht, ich besitze auch MacBook, iPad 2 und iPhone 4, aber ich würde nie dem Hype nachgehen und mir Jahr für Jahr neue Geräte zu kaufen um völlig intakte iPhones, iPads etc. abzuschieben. Man muss sich mal vor Augen halten was das für eine Verschwednung von Rohstoffen ist. Nein, ich kein Öko-Freak, aber wenn man sich „The Story of Stuff“ mal durchgelesen hat, dann denkt man über gewisse Dinge nicht nur zweimal sondern gleich dreimal nach.

    Es ist ja auch nicht so, dass iPhone 3Gs und iPhone 4 nun wertlos sind, Apple gibt und GRATIS das Update auf iOS 5 und es funktioniert einwandfrei – warum also dieser materielle Unsinn?

    Ein Produkt und eine Marke zu schätzen ist völlig in Ordnung, aber zu vergöttern ist dann doch nicht ganz normal.

    Das ist meine bescheidene Meinung zu dem Wahn.

  6. Menschen stehen Schlange wegen eines Telefons? Wenn es wie in der Zone dann keine mehr geben würde, ok – aber so ist das ein Zeichen kollektiver Degeneration. Applaus beim Erwerb? Absurd.

    • Fairerweise muss man ja sagen, daß Apple (aber viele andere Firmen auch!) oftmals nur eine begrenzte Menge der Produkte zum Verkaufsstart ausliefert, bei den dann eben viele von der ersten Auslieferung etwas abhaben wollen. Das man das aber mit stundenlanger Wartezeit und punktuell gar Applaus begleitet ist in der Tat absurd.

      • selbst wenn nur eine begrenzte menge ausgeliefert würde, so bleibt es für mich unbegreiflich, darob stress zu machen. unausgereift und teuer sind erstgeräte meist. aber gut: ich muss ja nicht :-)

  7. Pingback: Heimspiel in Bochum feat. Eieruhr | Beves Welt

  8. Ich arbeite viel in der sog. Dritten Welt. Wenn man derlei den Menschen dort erzählt, glauben sie es einem nicht. Anstehen für notwenige Medizin oder um wenigstens was zum Essen zu ergattern, das ja. Aber für ein Konsumprodukt?
    Schöne Konsumwelt, in der man keine anderen Probleme hat – ist doch prima. Und manche erhalten so wenigstens beim Ladenverlassen mal Applaus.

Kommentare sind geschlossen.