Skip to main content

Am 26. Januar wird zum ersten Mal der Hessische Dokumentarfilmtag veranstaltet. An diesem Tag werden acht Filme in neun hessischen Städten zu sehen sein.

Mit Unterstützung der HessenFilm widmet das Regionalteam der AG DOK dem Dokumentarfilm einen ganzen Tag. Unter dem Motto Näher an der Wirklichkeit wird ein vielschichtiges Programm angeboten. Teil des Konzepts sind aber nicht nur die Screenings, sondern auch der direkte Austausch mit den Regisseur*innen. Die Vorführungen werden von Publikumsgesprächen begleitet, die einen Einblick in das Schaffen der Filmemacher*innen gewähren. Im Frankfurter Mal Seh’n Kino werden die folgenden zwei Filme zu sehen sein:

Was kostet die Welt?

„Die Bewohner der kleinen Insel Sark im Ärmelkanal leben seit Jahrhunderten nach ihren eigenen Regeln und in der Liebe zu ihrer Insel, ihrer Geschichte und der Natur. Als zwei Milliardäre beginnen, die Insel Stück für Stück aufzukaufen beginnt ein Kampf, in dem die demokratischen Prinzipien der Macht des Kapitals zu unterliegen drohen. Die Insel wird zum Schauplatz eines modernen Finanzkrieges.“

All Creatures Welcome

„All Creatures Welcome zeichnet ein utopisches Bild der Gesellschaft im digitalen Zeitalter. Begleitet vom Appell »use hacking as a mindset«, taucht die Zuschauer*in in ein dokumentarisches Abenteuerspiel ein und erkundet die Welt der digitalen Communities bei den Veranstaltungen des Chaos Computer Clubs, Europas größte Hackervereinigung.“

Das Programm im Überblick:

  • Darmstadt, Rex Kino, 16 Uhr: Familienkrieg
  • Frankfurt, Mal Seh‘n Kino, 11 Uhr: Was kostet die Welt?, 13.30 Uhr: All Creatures Welcome
  • Gießen, Kinocenter, 17.30 Uhr: All Creatures Welcome
  • Kassel, Bali Kino, 12 Uhr: Jetzt – nach so viel‘ Jahren (mit Vorfilm Auftauchen)
  • Lich, Kino Traumstern, 12 Uhr: Der Krieg in mir
  • Marburg, Capitol, 12.30 Uhr: Deckname Dennis, 15.30 Uhr: Jetzt – nach so viel’ Jahren, 18.30 Uhr: Yves’ Versprechen
  • Weiterstadt, KoKi, 18 Uhr: Barstow, California
  • Wiesbaden, Filmbühne Caligari, 17.30 Uhr: Der Krieg in mir
  • Witzenhausen, Capitol Kino, 14 Uhr: Yves’ Versprechen, 16 Uhr: Deckname Dennis, 19 Uhr: Was kostet die Welt?
Szene aus dem Breakdance-Film „2unbreakable“.

Frankfurt-Premiere von „2unbreakable“ mit Breakdance-Performance

Ab dem 20. Juni zeigt das Mal Seh'n Kino „2unbreakable“ jeweils einmal täglich. Im Harmonie-Kino gibt es zwar nur eine Vorführung, diese wird aber als Frankfurt Premiere mit Interview und…
Szene aus dem Film „Chihiros Reise ins Zauberland“

Kino im DFF zeigt „Chihiros Reise ins Zauberland“

Nach Beyoncé und Taylor Swift hat nun auch Billie Eilish ein neues Album in diesem Jahr veröffentlicht. Auf dem Werk mit dem Titel „Hit me hard and soft“ befindet sich…
Japanisches Filmfestival in Frankfurt - Nippon Connection 2024

Nippon Connection 2024: Animationsfilme

Zum Kinoprogramm gibt es wie auch in den Jahren zuvor hier im Blog eine Übersicht zu den Animationsfilmen. Den Trailern nach zu urteilen sind meine Favoriten in diesem Jahr „Blue…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner