Ausstellungen Blog Kunst

Foto-Ausstellung zu Stadterneuerung + Gentrifizierung in Frankfurt: Meike Fischer – Panta Rhei in der Heussenstamm-Galerie

Am vergangenen Dienstagabend, den 2. September 2014, fand in der Heussenstamm-Galerie in Frankfurt die Vernissage zur Ausstellung Meike Fischer – Panta Rhei statt.

Vier Fotos zur Meike Fischer-Ausstellung in der Heussenstamm Galerie in Frankfurt.

Auf der Website der Heussenstamm Galerie ist anlässlich dieser Ausstellung von einer „fotografischen Langzeitdokumentation über Frankfurt im Wandel“ die Rede. Meike Fischer untersucht hierbei „die Gentrifizierung in Frankfurt“ und „dokumentiert die Entstehung neuer Quartiere und Bürokomplexe, die Umstrukturierung und das damit einhergehende Verschwinden funktionierender Stadtviertel „für Alle“.“ Anders formuliert: Es gibt viele Baustellen-Fotos zu sehen.

Zugebenermaßen hatte ich mir unter den Begriff „Langzeitdokumentation“ ein doch etwas größeres Zeitfenster vorgestellt. Das ist aber nicht weiter tragisch, die dort ausgestellten Fotografien wirken daher umso vertrauter, denn wer hier im Blog öfter mal reingeschaut hat weiß, dass es an Frankfurter Baustellen-Fotos aus den vergangenen Jahren ebenfalls nicht mangelt, wenngleich diese seltener gebündelt an einer Stelle zu sehen sind.

Die Ausstellung Panta Rhei ist eine Verkaufsausstellung, d.h. die dort zu sehenden Bilder können erworben werden. Ich mag die meisten der dort zu sehenden Bilder sehr und finde es auch toll, dass Interesse an solchen Bildern besteht und eine Ausstellung dazu ermöglicht wurde. Da ich solche Fotos aber dennoch irgendwie „unüblich“ finde, würde es mich ja schon interessieren, wer solche Bilder erwirbt und ob sie dann eher in einem Privathaushalt oder Bürogebäude hängen werden.

Die Ausstellung in der Heussenstamm-Galerie läuft noch bis zum 2. Oktober 2014. Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Samstag, 12 bis 18 Uhr.