Fantasy Filmfest Frankfurt 2012

Das Fantasy Filmfest kommt wieder nach Frankfurt und zeigt vom 5. bis 12. September 2012 im Cinestar Metropolis wieder einmal eine Woche lang eine Auswahl an Filmen aus dem Universum von Martial Arts, Thriller, Suspense, Horror, Action und Anime. In der Regel landen die wenigsten der dort gezeigten Filme in den großen Kinos des Landes, eher mal in einem Programmkino und dort dann auch selten für einen längeren Zeitraum oder sie werden hierzulande nur als Blu-Ray oder DVD vertrieben- im günstigsten Fall mit einer deutschen Sprachausgabe.

Hier geht’s zum Programm des Fantasy Filmfests in Frankfurt (.pdf), hier zum Tagesplaner des diesjährigen Festivals. Aufgrund der verschiednene Genres denen im Festival Platz eingeräumt wird, können die Favoriten, bzw. interessant klingenden Filme pro Nase recht unterschiedlich ausfallen.

Gespannt bin ich auf den italienischen Film A.C.A.B. (All Cops Are Bastards), der sich thematisch den „Schwierigkeiten des Polizei-Alltages“ annimmt- wenn man es sachlich beschreiben möchte.  Unterhaltsam stelle ich mir auch den französischen Film A Gang Story vor, der Freundschaft, Verrat und Ehre im Gansgtermilieu thematisiert und auch dem Kampf Mann gegen Mann, vorzugweise durch in der Luft schwebenden Asiaten mit Schwertern wie in Flying swords of dragon gate bin ich nicht abgeneigt- auch wenn alles irgendwie schon mal da gewesen zu sein scheint.

Mittlerweile habe ich unzählige Trailer zu Filmen des Festivals angeschaut, denn es vergeht eigentlich kein Jahr, ohne daß ich dort mal wenigstens ein mal vorbei schaue, aber die ganz großen Highlights konnte ich dieses Jahr bisher für mich nicht entdecken- und das gilt auch für den hoch gehandelten Beasts of the southern wild. Bleibt dann „schlimmstenfalls“ wohl nur noch „Get Shorty“, das aus 11 Filmchen bestehende internationale Kurzfilmprogramm.