Blog Stadt

Das Dom Römer-Projekt – Die neue Frankfurter Altstadt

Nach gefühlten Ewigkeiten der Diskussionen und Planungen wurde der Grundstein für die neue Frankfurter Altstadt gelegt. Nachdem 2007 die Stadt den Gebäudekomplex des Technischen Rathauses kaufte und abreißen ließ, wurde fleißig diskutiert, gerechnet und Wettbewerbe ausgerufen, wie denn eine neue Altstadt zwischen Dom und Römer künftig aussehen könnte. Ein Mix aus Rekonstruktionen und dazu passenden wie auch stimmigen Neubauten erhielt den Zuschlang und soll künftig das Altstadtbild ergänzen.

Proteste am Dom/Römer-Projekt: KEIN STADTHAUS
„Kein Stadthaus“-Banner am Dom/Römer-Areal in Frankfurt.

Im Internet begleitet eine schöne und wirklich sehr informative Website das Domrömerprojekt. Hier gibt es allerlei Infos zu:

Neue Altstadt in Frankfurt - PROTEST-GRAFFITI "KEIN STADTHAUS"
„Kein Stadthaus“-Graffiti am Dom/Römer-Areal in Frankfurt.

Es wäre schon irgendwie schade, künftig keinen freien Blick mehr auf den Dom zu haben. Über den Sinn, ein Areal auf den Stand vor einigen Jahrzehnten zu bringen und somit den heute lebenden Bürgern der Stadt ein Stück ihres bekannten Frankfurts wegzunehmen kann man sicher geteilter Meinung sein, aber wenn erst einmal alles steht, werden die Kritikerinnen und Kritiker vielleicht auch ein wenig Gefallen daran finden. Aktuell sind vor Ort Banner und Graffiti mit Protestbotscaften bezüglich des Dom-Panoramas zu sehen.

Für einen virtuellen Rundgang durch die Frankfurter Altstadt vor der Zerstörung im Krieg bitte hier klicken.

1 Kommentar zu “Das Dom Römer-Projekt – Die neue Frankfurter Altstadt

  1. Also ich freue mich auf die Rekonstruktionen, weniger auf die Neubauten, die doch zum Teil sehr… nüchtern aussehen. Das Ganze wird aber schön das Gefühl von damals zurückgeben, enge Häuser, dicht an dicht, schmale Sträßchen… Ich war als Neuankömmling in Frankfurt fasziniert von dem Modell der Altstadt vor und nach 1944, das im Historischen Museum links von der Kasse stand, und hab’s jedem Besuch von auswärts gezeigt. Bin sehr gespannt :) 2013 soll’s ja schon was zu sehen geben.

Kommentare sind geschlossen.