Burger in Frankfurt – Meat Us

Burger-essen-bei-Meat-Us-in-Frankfurt

Das Meat Us liegt zentral in der Frankfurter Innenstadt und befindet sich am Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz, zwischen dem seitlichen Ausgang vom Peek & Cloppenburg und dem Thai Express. Der bis dato größte Läden den ich zwecks Burger essen aufgesucht habe ist der Erste, der vom Interieur im American Diner-Style daherkommt. Bisher führte es mich drei mal in dieses Burger & Bar-Etablissement  und drei mal bin recht zufrieden und gesättigt wieder von dannen gezogen- ohne jedoch, daß der ganz große Funken übergesprungen ist. 

Die Karte ist extrem umfangreich und zur Orientierung braucht’s doch erstmal einige Zeit, was nicht ganz zu der immer sehr schnellen Kontaktaufnahme seitens des Personals, um die Bestellung aufnehmen zu wollen, passt. Wenn man denn irgendwann dort öfter einkehrt und seine Favoriten kennt, ist das natürlich gerne positiv hervorzuheben, ansonsten empfiehlt es sich aber durchaus auch einen Blick auf die Gäste werfen, ob sie sich aktuell noch durch die Speisekarte arbeiten. Das bestellte Essen wurde immer extrem schnell serviert und bisher kommen Burger und Pommes auch immer zeitgleich und nicht eines von beiden erst einige Minuten später. Der Burger wird wie auf dem Foto zu sehen etwas eigen serviert, aber auch das ist zu meistern. Der Burger schmeckt ganz ordentlich, die Pommes auch, sehr kurze Wartezeiten, zentrale Lage, viel Platz, nett eingerichteter Laden- viele Faktoren die positiv anzumerken sind.

Warum ich es dennoch nicht als eine „erste Anlaufstation“ bezeichnen würde liegt daran, daß zwar alles tipptopp-tippitopp ist, aber das gewisse Extra fehlt und ich bisweilen die Kommunikation des jungen Personals über einige Meter hinweg durch den Laden irgendwie als unpassend und unprofessionell empfinde. Ebenso wirkte die zur Schau getragene lockere Art irgendwie bemüht, auch wenn das für mich nur eine untergeordnete Rolle spielt, aber dennoch erwähnt sei, da das bei all meinen Besuchen der Fall war und somit offenbar standardmäßig dort so ist.

Da ich ein anderes Verständnis von einer Bar habe, fanden meine Besuche bisher ausschließlich tagsüber und wegen den Burgern statt, so daß ich mich zu der Qualität der Drinks und dem nächtlichem Entertainment des Lokals nicht äußern kann. Sollte man sich jedoch gerade in der City oder dessen Nähe befinden und es kommen Burger-Gelüste auf, kann man dort diesbezüglich durchaus vorbeischauen.

Restaurant: Carl-Theodor-Reiffenstein-Platz 6, 60313 Frankfurt am Main – Website: http://www.meat-us.de/meatus – Facebook: http://www.facebook.com/MeatUs

[adsense1]

1 Kommentar zu “Burger in Frankfurt – Meat Us

  1. Was ist eigentlich los in Frankfurt mit diesen Burgerläden, die unfreiwillig komische Namen haben?

    Wer würde denn freiwillig ins „Fleischmich“ gehen? Hol’s der Teufel, ich sicherlich nicht. „Die Kuh die lacht“: wer denkt denn, dass einer Kuh, die zum Burger gemacht wird, zum Lachen zumute ist? Nur, weil sie gut schmeckt? Eklig, zynisch, doof — und plagiativ, „la vache qui rit“…

Kommentare sind geschlossen.