Die Besucherzahlen der Frankfurter Museen im 1. Halbjahr 2015

Das Bürgeramt, Statistik und Wahlen der Stadt Frankfurt am Main veröffentlichte vor einigen Tagen die Besucherzahlen für die Frankfurter Kultur- und Freizeiteinrichtungen. Die Top 5 der Museen in Frankfurt für die ersten 6 Monate des Vorjahres sieht wie folgt aus:

  1. Städel Museum: 472.864 Besucher
  2. Senckenberg: 152.647 Besucher
  3. Schirn: 115.643 Besucher
  4. Deutsches Filmmuseum: 72.081 Besucher
  5. Museum für Moderne Kunst: 60.475 Besucher

„Monet und die Geburt des Impressionismus“ bescherte dem Städel Museum die erfolgreichste Ausstellung in der 200-jährigen Geschichte und Platz 1 in der kürzlich veröffentlichten Statistik. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von 167.239 Besuchern. Ähnlich viele Besucher, nämlich 143.163, büßte die Schirn Kunsthalle ein, die somit das Naturmuseum Senckenberg an sich vorbeiziehen lassen musste. Offenbar hielt die Großbaustelle zum DomRömer-Projekt einige Besucher davon ab, die Schirn anzusteuern. Das Museum für Moderne Kunst, seit September 2014 mit drei Häusern in Frankfurt vertreten, verzeichnete einen Zuwachs von 11.530 Besuchern, was gerade so reichte, um vor dem Museum für Kommunikation, den 5. Platz zu behaupten.

Ausführliche Erläuterungen und weitere Daten, z.B. zum Palmengarten, Zoo und den Hallen- und Freibädern in Frankfurt sind hier einsehbar: statistik.aktuell – Ausgabe 01/2016 – Besuch der Frankfurter Kultur- und Freizeiteinrichtungen im ersten Halbjahr 2015 (pdf)