Skip to main content

Derzeit findet in Brasilien die Fußballweltmeisterschaft der Männer statt. Für Schlagzeilen sorgen dabei aber nicht nur die Teams auf den Platz, sondern, und das auch schon im Vorfeld des Turniers, die FIFA. Der Fußball-Weltverband ist bei vielen Fußballfans unbeliebt, da er nicht nur vieles kaputtregelt, sondern den Fußball als Geschäft vor allem auf Kosten anderer betreibt bzw. es mehr oder weniger in Kauf nimmt, wenn im Austragungsland die Dinge aus dem Ruder laufen.

Die WM in Brasilien und die Machenschaften der Organisation mit Sepp Blatter an der Spitze sind aktuell auch Gegenstand bei einer der vielen Graffiti-Malereien entlang der neu entstehenden EZB-Zentrale in Frankfurt. Das hier zu sehende Werk ist von B-FREE, der mit seiner Kreativ-Agentur artmos4 u.a. auch die Living Walls-Projekte in Offenbach veranstaltet.

Anti-FIFA-Graffiti an der EZB in Frankfurt

Anti-FIFA-Graffiti an der EZB in Frankfurt

Anti-FIFA-Graffiti an der EZB in Frankfurt

Anti-FIFA-Graffiti an der EZB in Frankfurt

Anti-FIFA-Graffiti an der EZB in Frankfurt

5 Comments