Skip to main content

In den USA und Großbritannien werden kontinuierlich gute Serien produziert. Zu sehen sind diese oftmals bei Video-On-Demand-Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime Video. Deutsche Serien auf selbem Niveau sind nicht existent, egal wie oft mittlerweile probiert wird, derlei Neustarts mit Kritiken wie „beste deutsche Serie“, „erfolgreichster Serienstart“ oder „Das deutsche [Name bekannter US-Serie]“ zu bewerben.

Aber: Es geht aufwärts. Ein bisschen zumindest. Gerade zuletzt lief im Ersten die Mini-Serie Das Verschwinden und demnächst zeigt ZDFneo das vom TNT produzierte Gangsterdrama 4 Blocks erstmals im Free-TV.

4 BLOCKS (Trailer)

4 Blocks ist die Geschichte eines arabischen Familienclans in Berlin-Neukölln. Im Mittelpunkt steht dabei Toni Hamady, gespielt von Kida Ramadan, der die verbrecherischen Machenschaften hinter sich lassen möchte, sobald er und seine Frau endlich den besseren Aufenthaltsstatus erhalten. Doch da ist noch sein aufbrausender Bruder Abbas, gespielt vom Rapper Veysel Gelin, sein Kumpel Vince, der nach längerer Abwesenheit plötzlich wieder im Kiez auftaucht und ein toter Polizist.

Das Interessante an dieser Serie ist, dass sie um den Clan der Hamadys aufgebaut ist und nicht etwa um die deutschen Ermittler. Die Besetzung aus bekannten Schauspielern und Darstellern, die das zum ersten Mal machen sowie ein Deutschrap-Soundtrack sorgen für durchaus gute Unterhaltung, auch wenn es der Serie gegen Ende in bisschen die Luft ausgeht.

ZDFneo zeigt je Sendetermin eine Doppelfolge. Los geht’s am Dienstag, 28. November 2017, um 23.15 Uhr.

GRiNGO ft. HASAN.K – NB4 #4 BLOCKS SOUNDTRACK (PROD. GOLDFINGER)

Schirn zeigt Hip-Hop-Filmreihe im Kino des DFF – Mit „Beat Street“ und „Wild Style“

Kino im DFF zeigt Wild Style, Style Wars und Beat Street

Begleitend zur Schirn-Ausstellung „The Culture“, die sich nur auf die letz­ten 20 Jahren fokussiert, zeigt eine Filmreihe im Kino des DFF mit Wild Style, Style Wars und Beat Street Produktionen…

Filmreihe im Eldorado-Kino: Best of Studio Ghibli

Die Arthouse-Kinos Frankfurt und Nippon Connection bringen vier ausgewählte Anime-Filme von Hayao Miyazaki erneut auf die große Leinwand: Kikis kleiner Lieferservice, Chihiros Reise ins Zauberland, Prinzessin Mononoke und Porco Rosso.
Filmclub Treppe 41 zeigt THE NOMI SONG im Kino des DFF in Frankfurt

Filmclub Treppe 41 zeigt Klaus-Nomi-Doku im Kino des DFF

Monika Hempel stellt mit „The Nomi Song“ den Dokumentarfilm über Sänger und Performancekünstler Klaus Nomi vor. Seine ikonische und futuristische Kostümierung, sein weiß geschminktes Gesicht und die roboterartigen Bewegungen auf…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner