Abbruch & Neubau Blog Stadt

Wo Äppler auf Sexyhausen trifft

Kolb 13 ist ein Projekt in Frankfurt-Sachsenhausen, dass ein Bürogebäude in „ein Wohngebäude mit Einzelhandel im Erdgeschoss“ umwandelt. Der Wohnraum reicht von 1 bis 6 ZW und 23 bis 220 m² sowie preislich von 530 bis 5.000 €. Ob das als „Zahlbarer Wohnraum für alle“ durchgeht, wie es auf der Infotafel vor dem Gebäude gefragt wird?

Immerhin wurden mal Büroflächen in Wohnraum umgewandelt und die Wohnungen sind zur Miete zu haben. Außerdem unterscheidet sich das Haus optisch von all dem anderen Kram, der in Frankfurt (z.B. Europaviertel), und mittlerweile auch in Offenbach (z.B. Hafen) und bundesweit fabriziert wird.

Worum es hier aber eigentlich gehen soll, sind all die Worte, die den Personen auf dieser Infotafel in den Mund gelegt worden sind – sogar Horrorbegriffe wie „Äppler“ und „Sexyhausen“ wurden nicht ausgespart – und letztlich zu einem parodistischen Gesamtwerk verschmelzen.

Hast Du schonmal über 'nen Dreier nachgedacht?

Sexyhausen

Von Hashtags und Likes

Es gibt kein richtiges Life im Falschen

Eat Sleep Rave Repeat

Frankfurt ist so geil

1 Kommentar zu “Wo Äppler auf Sexyhausen trifft

  1. Grandios.

Kommentare sind geschlossen.