Skip to main content

Mit „Wetopia – We paint the City“ hat Ardi Goldman ein Projekt im Frankfurter Ostend ins Leben gerufen, das auf einem Areal in der Hanauer Landstraße 136 und 136a, also beim Ikarus-Design-Shop, mehrere künstlerische Wandbemalungen, sogenannte Murals, von unterschiedlichen Künstler*innen vereint. Ardi Goldman hat bereits in der Vergangenheit einige Projekte in diesem Abschnitt der Hanauer Landstraße umgesetzt, z. B. baute er dort ein Designhotel, schuf mit dem Union Areal ein Zentrum für Kultur und Kommerz und realisierte, z. T. auch mit Partnern, eine ganze Reihe von Gastronomien.

Bisher hatte ich hier im Blog zu dem Projekt „Wetopia – We paint the City“ überwiegend Fotos mit noch von Baugerüsten verdeckten Malereien gezeigt, wenngleich bereits diese schon erahnen ließen, dass hier etwas besonderes und sehenswertes entsteht. Mittlerweile hat sich dort einiges getan, nimmt das Projekt immer mehr Gestalt an, denn die Tätigkeiten an den Hausfassaden dürften aufgrund von mittlerweile entfernten Baugerüsten erledigt sein. Es gibt aber auch noch ein Motiv, das, zumindest auf mich, noch nicht ganz fertig wirkt und größere Bereiche, die noch gar keine Farbe gesehen haben oder der Hintergrund weiterhin das Grau des entsprechenden Gebäudes ist. Aber vielleicht soll das am Ende genau so aussehen und das Areal durch andere Gestaltungselemente jenseits der Malerei ergänzt bzw. komplettiert werden. Es bleibt spannend.

An den bunten Wandgestaltungen mit einem in Frankfurt am Main bisher vernachlässigten Style, der weniger an typische Graffiti- und Streetart-Bemalungen, dafür mehr an Illustrationen erinnert, haben u. a. die in Köln lebende Gizem Winter, der in Hamburg ansässige Caspar David Engstfeld aka Krashkid und die in Berlin lebende Brasilianerin Land of Júlia mitgewirkt. Zu erkennen sind auf den bisher gestalteten Flächen Motive wie Menschen, Tiere, Blumen, Formen und Textpassagen.

Ich bin nicht der größte Fan davon, wenn große Wandflächen mit vielen kleinen Motiven bemalt werden, vielmehr mag ich ein großes Motiv, das erzielt eine ganz andere Wirkung. Große Flächen für große Motive! In diesem Fall drücke ich aber gerne ein Auge zu, da, wie bereits zuvor erwähnt, die Malereien stilistisch so in dieser Form in Frankfurt bisher noch nicht zu sehen. waren

Wetopia-Murals in Frankfurt

Wetopia-Murals in Frankfurt

Wetopia-Murals in Frankfurt

Wetopia - Wandbemalungen in Frankfurt

Wetopia - Wandbemalungen in Frankfurt

Wetopia - We paint the City im Frankfurter Ostend

Wetopia - We paint the City im Frankfurter Ostend

Krashkid bei Wetopia - We paint the City in Frankfurt

Wetopia - We paint the City im Frankfurter Ostend

Land of Júlia bei Wetopia - We paint the City in Frankfurt

Gizem Winter bei Wetopia - We paint the City in Frankfurt

Streetart von Case Ma'Claim in Offenbach

Mural von Case Ma‘ Claim im Odenwaldring in Offenbach

Das neue Mural von Case Ma'Claim in Offenbach zeigt zwei Frauen, wobei die eine der anderen etwas in Ohr zu flüstern scheint. Auch gut passen würde das Motiv zur Verkehrssituation…
Phönix aus der Asche im Spielplatz Schäfergarten in Offenbach

Wie Phönix aus der Asche

Während in Frankfurt der Phönix in Mosaik-Form aus der Asche steigt, tut er Selbiges in Offenbach als gesprühtes Mural-Art-Werk am Spielplatz Schäfergarten. Dieser liegt im Senefelder Quartier, u. a. „Heimat…
Urban Art Frankfurt

Urban Art Frankfurt – März 2024

Die Reihe „Urban Art Frankfurt“ diesmal mit zwanzig Fotos aus acht Stadtteilen. Zu sehen sind bemalte und/oder beschriebene Hausfassaden, Garagentüren, Rollläden, Stromkästen, Wände, Züge u. v. m.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner