Skip to main content

Am Samstag, den 16. Juli, findet von von 15 bis 22 Uhr  in Frankfurt erstmals das Straßenfest „Hinter der Schönen Aussicht“ statt. In dem Viertel, wo viele unterschiedliche Kulturen und Religionen Tür an Tür leben, soll ein Ort der Begegnung geschaffen werden, wo sich Menschen kennenlernen und gemeinsam die Vielfalt der Nachbarschaft feiern können.

Es wird eine Bühne mit Live-Musik von Bands aus der Region geben, außerdem argentinisches und ostafrikanisches Essen, Limos, Kaffee und Waffeln. Beteiligt an der Ausrichtung des Festes sind die Subzone- Gemeinde Frankfurt, das Projekt Moses-Jugend-und-Sozialwerk, die SPD und das argentinische Restaurant Buenos Aires.