Das Ausstellungsjahr 2016 im Städel

Das Städel hat sein Ausstellungsprogramm für das Jahr 2016 bekanntgegeben. Hier ein kleiner Überblick dazu, inkl. zweier Videos aus dem YouTube Kanal des Museums, in dem Sammlungshighlights kurz und informativ präsentiert werden.

Maniera. Pontormo, Bronzino und das Florenz der Medici
24. Februar bis 5. Juni 2016 – Kurator: Dr. Bastian Eclercy

„Maniera. Pontormo, Bronzino und das Florenz der Medici“ bildet den Auftakt in das neue Ausstellungsjahr. Erstmals in Deutschland zu sehen sein werden die herausragenden Maler des Florentiner Manierismus. Anhand von bedeutenden Leihgaben wird ein zentrales Kapitel der italienischen Kunstgeschichte in seiner ganzen Bandbreite  zu sehen sein.

Sigmar Polke. Frühe Druckgrafik
2. März bis 22. Mai 2016 – Kuratorin: Dr.Jutta Schütt

Die Präsentation in der Ausstellungshalle der Graphischen Sammlung zeigt eine konzentrierte Auswahl der frühen Druckgrafik Sigmar Polkes.

Direktlink

Schaufenster des Himmels. Der Altenberger Altar und seine Bildausstattung
15. Juni bis 25. September 2016 – Kurator: Prof. Dr. Jochen Sander

Ein Ensemble von liturgischen und paraliturgischen Ausstattungsstücken aus der Zeit des späten 13. und frühen 14. Jahrhundert ist einem ehemaligen Kloster in Altenberg an der Lahn erhalten geblieben und wird, erstmals seit dessen Säkularisation Anfang des 19. Jahrhunderts, wieder zusammengeführt und in dieser Ausstellung zu sehen sein.

Georg Baselitz. Die Helden
30. Juni – 23. Oktober 2015 – Kurator: Max Hollein, Co-Kuratorin: Dr. Eva Mongi-Vollmer

Georg Baselitz, eigentlich Hans-Georg Kern, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Künstler, der besonders durch seine Bilder die „auf dem Kopf stehen“ bekannt wurde. Die Werkgruppe der „Helden“ und „Neuen Typen“ gilt heute als Schlüsselwerk der deutschen Kunst der 1960er-Jahre und wird im Städel erstmals in einer monografischen Ausstellung umfassend präsentiert.

David Claerbout
September/ Oktober 2016 – Kurator: Dr. Martin Engler

Anlässlich des Auftritts der Niederlande und Flanderns als Gastländer auf der Frankfurter Buchmesse 2016 und im Rahmen der Serie „Im Städel Garten“ präsentiert das Städel eine neue Arbeit des belgischen Künstlers David Claerbout. Hierbei handelt es sich um ein eigens für das Städel Museum entwickeltes, 60-minütiges Videowerk.

Antoine Watteau. Zeichnungen
19. Oktober bis 5. Januar 2017 – Kurator: Dr. Martin Sonnabend

In Zusammenarbeit mit dem Teylers Museum in Haarlem plant das Städel Museum in Frankfurt für den Herbst 2016 eine Ausstellung über die Zeichenkunst des französischen Malers Antoine Watteau. Beide Museen verfügen über bedeutende Bestände an Werken des Künstlers, der zu den großen Meistern der Zeichnung zählt.

Direktlink

Geschlechterkampf. Franz von Stuck bis Frida Kahlo
24. November bis 19. März 2017 – Kuratoren: Felicity Korn, Dr. Felix Krämer

Die Ausstellung behandelt die künstlerische Auseinandersetzung mit Geschlechterrollen von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ende des 2. Weltkrieges. Sich gegenüber stehen Werke von Künstlern, die in ihren Werken stereotype Rollenbilder untermalten, und Werke, in denen gängige Rollenklischees angegriffen wurden. Die Ausstellung baut auf dem Sammlungsbestand des Städel Museums auf und umfasst etwa 140 Werke der Malerei, Skulptur, Grafik, Fotografie und Filme.