Skip to main content

Penny Ford war zuständig für die Background-Vocals bei Barry White, Chaka Khan, Prince, Toni Braxton und vielen anderen. Trotz all dieser Aktivitäten dürfte man hierzulande von ihr erst richtig Notiz genommen haben, als sie einem der wohl erfolgreichsten Dance-Acts aller Zeiten, SNAP!, ihre Stimme lieh.

Ansässig im LOGIC-Records-Studio in der Strahlenbergerstraße in Offenbach, wo übrigens auch sonst viele Produktionen des sogenannten „Sound of Frankfurt“ entstanden, kreierte das Producer-Duo Michael Münzing und Luca Anzilotti damals einen Hit nach dem anderen.

Im Video-Interview für OF loves U erzählt sie von dieser Zeit und lässt uns wissen, dass ursprünglich Chaka Khan als Sängerin für SNAP! angefragt wurde, diese aber für solche „Rap-Dance-Musik“ nicht zur Verfügung stand oder auch, wie die Zeile „everybody say opala“ in dem Song „Oops up“ entstand…

OF LOVES U: Interview mit Penny Ford

Marc Acardipane zu Gast beim DIESE Podcast

DIESE Podcast #008 – Marc Acardipane

In der neuesten Folge des „DIESE Podcasts“ teilt PCP-Gründer Marc Acardipane zahlreiche Anekdoten aus den Anfängen der Techno-Ära in FFM. Besonders amüsant: Wie es gelang, als „Tres Hombres“ verkleidet auf…
Typografie, Schilder und Logos in Frankfurt - Bodega Latina

Typografie, Schilder & Logos in Frankfurt (11)

Ob es Frankfurter*innen gibt, die sich noch nie an der „Ecke Konsti“ verabredet haben? Also nicht am gleichnamigen, hier abgebildete Café sondern als Standortangabe bei Verabredungen? In meiner Jugend hieß…
Tag der Druckkunst 2024 – Ausstellung in der Galerie des Bildenden Künstler in Frankfurt am Main

BBK Frankfurt: Ausstellung zum „Tag der Druckkunst“ 2024

Zum 6. Jahrestag des Eintrags der traditionellen Drucktechniken in das Bundesweite Verzeichnis der Deutschen UNESCO-Kommission lädt der Berufsverband Bildender Künstlerinnen und Künstler Frankfurt e. V. ein zur Ausstellung „Druckkunst“.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner