Simon & Jessy in love

Simon & Jessy zieren eines von mittlerweile unzähligen „Liebesschlössern“ auf dem Eisernen Steg in Frankfurt. Wenn’s mittlerweile nicht ganz so schrottig aussehen würde, weil es einfach viel zu ,viele geworden sind und neuerdings auch schon andere Brücken in Angriff genommen werden, wär’s wahrschnlich nicht mal die Rede wert.

Im Falle von Simon und Jessy hat man sich auch diesem Trend angenommen und ein Schloß angebracht, allerdings hat man sich nicht mit einem handelsüblichen Exemplar zufrieden gegeben, sondern griff auf eine XXL-Variante zurück. Für eine Gravur hat’s dann aber offenbar nicht mehr gereicht.

[adsense1]

13 Kommentare zu “Simon & Jessy in love

  1. Simon (ein anderer)

    Eine weise Person hatte dazu mal den folgenden Kommentar parat:
    „In welcher Gesellschaft leben wir, wenn ein Vorhängeschloss das Symbol der Liebe ist.“

  2. […] „wohl bestenfalls für die Ewigkeit am Geländer der Brücke ihr Dasein fristen“ […] Habe vor einiger Zeit mitbekommen, dass wohl schon viele Vorhängeschlösser durch die Stadt entfernt wurden (nicht nur in Frankfurt, auch z.B. in Köln und Paris). Grund: die Brückenstatik. Die Schlösser sorgen in der Menge für eine Belastung, die die alten Konstruktionen nicht verkraften :-)

  3. neulich in köln, die brücke über den rhein hinter dem bahnhof ist über die komplette länge mit schlössern behangen (behängt, behongen?). da ist die angst eines crashs schon berechtigt. eines tages wird ein schiff sinken, da es auf „schlüssel“ gelaufen ist. strange world.

  4. Mir gehen diese Schlösser ja ordentlich auf den Nerv. Verschandeln den schönen Eisernen Steg… :(

    • Ich mag den Eisernen Steg auch sehr. Ich bin mir gar nicht sicher, ob mich das alles „so“ sehr stören würde, wenn’s an einer anderen Brücke wäre.

      • Mich würde es an anderen, weniger kunstvollen Brücken nicht stören.
        Wobei die Brücken dann eventuell wieder von Anderen als schön erachtet werden und die sich wiederum wünschen, dass man sowas doch an den komischen Eisernen Steg macht ;)

    • Das sehe ich auch so. Cool ist es außerdem auch nicht. (Höchstens in Köln, wo der Brauch angefangen hat. Zumindest für Deutschland?)
      Früher hat man eben ein Herz in einen Baum geritzt, manche Kids sprühens an eine Hauswand und der moderne Großstädter kauf eben ein Baumarktschloss… Alle drei bereiten damit anderen Sorgen.

  5. Universaldilletant

    Ich fände es nicht schlecht, man würde mal gravierte Metallplatten anschweißen.
    Vielleicht gibt es auch schon Leute die versuchen, mit möglichst vielen Beziehungen an möglichst vielen Brücken vertreten zu sein…?
    Die Ästhetik des Eisernen Stegs ist mir schnuppe, befremdlich finde ich, dass Leute so ihre Beziehung öffentlich darstellen müssen. Demnächst zählt eine Beziehung, die nicht durch ein Schloss an einem popeligen Geländer besiegelt wurde, wohl nur noch als Affaire und demnächst gibt es die „Vorhängeschlossehenbewegung“ die auf steuerliche Vorteile drängt,wenn das Schloss länger als ein Jahr hängt.
    Dabei können Schlösser auch für Trennung stehen:
    http://www.flickr.com/photos/universaldilletant/sets/72157626838993867/

    • Die Sache mit den Luftschlössern hab ich ja ehrlich gesagt bis heute nicht so ganz verstanden.

      • universaldilletant

        An Luftschlössern ist gar nicht so viel bzw. nicht zu verstehen: Mir ist halt mal aufgefallen, wieviele Fahrradschlösser in Frankfurt rumhängen, die gar nichts abschließen – irgendwie kam ich auf Luftschlösser und hab ne Fotoserie gestartet. Und man merkt, dass es in bestimmten Städten//Stadtvierteln mehr gibt als in anderen usw. (Und natürlich gibt es auf flickr für sowas auch schon internationale Gruppen, wie ich später festgestellt hab). Ein Schloss, dass nichts abschließt ist ja auch ein Aufschrei zweckentfremdeter Freiheit und steht für die Trennung von dem, was es mal anschloss. Ein Luftschloss ist irgendwo ein Symbol des Scheiterns, ach was, ich versteh es selbst nicht in der ganzen Tiefe.

    • Ich dachte vor gericht zählen nur Beziehungen, die bei Facebook eingetragen sind. Kann mich hier aber auch täuschen.

Kommentare sind geschlossen.