Rund um die Buchmesse 2011

„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seinen Boden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“ (Hermann Hesse)

________________________________________________________________

Nachdem ich im letzten Jahr zum ersten mal erst die Buchmesse besucht habe und davon ziemlich angetan war, freue ich mich bereits seit einiger Zeit auf das diesjährige Event.

Die Buchmesse 2011 findet vom 12. bis zum 16. Oktober statt, für Privatbesucher öffnen sich die Tore jedoch nur am Wochende des 15. und 16.10.2011. Ehrengast dieses Jahr ist Island. Der Lageplan des Messegeländes findet sich hier, wer sich gern via Smartphone orientiert findet hier für sein iPhone oder hier für sein Android-Gerät die Book Fair 2011-App.

Beim Societätsverlag werde ich als Frankfurter auf jeden Fall mal vorbei schauen, das ist ja quasi Pflicht und außerdem hatte ich bis heute noch keine Gelegenheit, einen Blick in die Bücher Eintracht- Deine FansNordend und Ich schenke Dir Frankfurt zu werfen- ansonsten heißt´s durchlaufen, entdecken und stöbern.

Seit 2009 findet parallel zur Frankfurter Buchmesse rund um den Römerberg der Veranstaltungsreigen Open Books statt, dieses Jahr vom 11. bis zum 15. Oktober, das Programmheft dazu als PDF ist hier zu haben.

Mit Ausnahme der bereits ausverkauften Auftaktveranstaltung im Schauspiel Frankfurt, die dieses Jahr erstmals mit dem von der Buchmesse bekannten blauem Sofa aufwartet und u.a. den Gewinner des Deutschen Buchpreises zu Gast haben wird, sind die Veranstaltungen örtlich wie folgt aufgeteilt worden: Um deutschsprachige Belletristik geht es im Frankfurter Kunstverein, um Sachbücher im Haus am Dom und das internationale Gastland wird in der evangelische Stadtakademie thematisiert.

Bereits seit 2006 findet übrigens die Gegenbuchmasse statt, eine Veranstaltungsreihe die linken Autoren/Autorinnen und Verlagen ein Forum für kritische Gedanken bietet. Die Veranstaltungen die hierzu im ehemaligen Polizeigefängnis Klapperfeld stattfinden werden hier nochmals separat aufgeführt und vorgestellt.

Unter dem Motto Literatur im Römer lädt das Kulturamt Frankfurt am Main am 12. und 13. Oktober zu Lesungen und Gesprächen in die Römerhallen ein. Einen Tag später geht es um die Hot List 2011 und im Sinkkasten Arts Club werden die besten Bücher aus unabhängigen Verlagen gekürt. Moderiert wird diese Verleihung von Jakob Augstein und Charlotte Roche.

Der diesjährige Ehrengast Island wird auch seitens der Frankfurter Büchereien in Lesungen und Ausstellungen gewürdigt, eine Übersicht dazu findet sich hier.