Skip to main content

Seit dem 6. Dezember steht am Roßmarkt die Skulptur des Argentiniers Tomás Saraceno. Die Skulptur ist Teil des Projekts Rossmarkt3 , welches künftig jährlich ein neues Kunstwerk präsentieren wird. Gefällt mir gut, daß an einem großen und in der Regel unbelebten Platz in Frankfurt Kunstwerke präsentiert werden.

Tomas Saraceno - Kunst im öffentlichen Raum in Frankfurt am Main

Tomas Saraceno - Kunst im öffentlichen Raum in Frankfurt am Main

Tomas Saraceno - Kunst im öffentlichen Raum in Frankfurt am Main

Tomas Saraceno - Kunst im öffentlichen Raum in Frankfurt am Main

„Rossmarkt3 beruht auf der Idee neuer Partizipation: Bewohner wählen und entscheiden selbst über die Kunst ihres öffentlichen Raumes. Jedes Jahr wird eine Gruppe von Bürgern zu Stellvertretern der Frankfurter Zivilbevölkerung. Sie wählt mit Hilfe kuratorischer Vermittlung eine/n Künstler/in für den Roßmarkt aus. Als Repräsentanten der Gesellschaft werden sie zu Auftraggebern des Kunstwerkes. Die Auftraggeber von ROSSMARKT3 2010 sind 25 Jugendliche aller Frankfurter Gymnasien.“ heißt es auf der Website zum Projekt.

Kunst am Bau in Frankfurt: Reliefs von Max Ackermann

Die Ackermann-Reliefs

Im Auftrag der Societät schuf der Künstler Max Ackermann 1968 mehrere große Betonreliefs. Vier davon, eingelassen in die Außenwand, sind trotz Abbrucharbeiten weiterhin zu sehen – und sollen erhalten bleiben.
Frankfurter KunstSäule - Ulrike von der Osten - Salve

Frankfurter KunstSäule: Ulrike von der Osten – Salve

Die „Frankfurter KunstSäule“ präsentiert seit dem 12.4.24 die Arbeit „Salve“ von Ulrike von der Osten. Auf der für Kunstarbeiten umgewidmeten Litfaßsäule am Rande des Brückenspielplatzes sind im ersten Moment Buchstaben…
„Achtung | Ächtung“ - Installation von Gregor AIgner

ACHTUNG | ÄCHTUNG

Auf einem 40 Meter hohen Schornstein leuchten abwechselnd die Wörter ACHTUNG und ÄCHTUNG. Hierbei handelt es sich um eine Installation des Künstlers Gregor Aigner.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner