Pizzomatic: Der Pizza-Automat im Hauptbahnhof Frankfurt

Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion. Und ich habe C-Beams gesehen, glitzernd im Dunkeln, nahe dem Tannhäuser Tor. Und Automaten. Automaten, die Pizza backen. Im Hauptbahnhof in Frankfurt am Main.

Einen solchen Pizzaautomaten gibt es im Frankfurter Hauptbahnhof, kurz vor den Rolltreppen, die zu den U-Bahn-Linien U4 und U5 führen.  Der „Pizzomatic“-Multifunktionsautomat (Tiefkühltruhe, Backofen und Vending Unit), verspricht eine „heiße, knusprige Pizza auf Knopfdruck“ zubereitet, die zuvor „im Steinofen vorgebacken“ wurde.

Wie man am Automaten von Dr. Oetker erkennen kann, ist er für die Ausgabe von zwei Sorten ausgelegt: Margherita und Salami. Der Kostenpunkt bei der Margherita liegt bei 4,30€, bei der Variante mit Salami bei 4,80€. 

Nach Herstellerangaben kann der Automat mit 42 Stück je Sorte gefüllt werden. Anhand der Automatenanzeige ist zu erkennen, dass offenbar bereits einige Leute die Option genutzt haben und eine verzehrfertige Pizza von einem Automaten in der B-Ebene des Frankfurter Hautbahnhofes gekauft haben.

Pizza aus dem Automaten… und das, wo ich bis heute noch darauf warte, daß es auch nur eine einzige Tiefkühl-Pizza schafft, auch nur ansatzweise genießbar zu sein.

Wo isst man eigentlich diese Pizza? Etwas an den Sitzen der Bahnsteigs, zwischen dem für den HBF Frankfurt typischen Uringeruch, umherschwirrenden Mäusen und verirrt umherfliegenden Tauben? Oder packt man die, vergleichbar den Döner fressenden Spacken, erst in der U-Bahn aus?

Was kommt als Nächstes? Eine Automat von Knack & Back, der mit Liebe vorgebackene Sonntagsbrötchen & -croissants zubereitet? Ein Automat von Wiesenhof, der vorpanierte Putenschnitzel im Automaten zu Ende brutzelt? Ich weiß ja nicht.

32 Kommentare zu “Pizzomatic: Der Pizza-Automat im Hauptbahnhof Frankfurt

  1. Es ist absolut verrückt. Eine Freundin hat vor kurzem auch ganz ungläubig einen Schnappschuss davon auf Facebook gepostet. Bisher dachte ich ja, dass der Würstchenautomat an der Hauptwache, der diese auch noch aufwärmen kann, bevor er sie ausspuckt, absolut abstrus wäre. Aber das macht mich spachlos… Ein weiterer Schritt zum Ende jeglicher Form von Dienstleistungsgesellschaft…

  2. Pizza ist sowieso kein richtiges Essen. Also kann es auch in den Automaten #whynot

    • Also ich liebe ja Pizza, sofern sie keine pakistanischen, indischen, nordafrikanischen oder amerikanischen Einschlag hat. Aber sag mal, wieso bitte schön ist Pizza in Deinen Augen kein richtiges Essen???

      • Ich weiß nicht. Bin einfach kein Fan davon und esse sie eigentlich nur, wenn mir jemand ein Stück in die Hand drückt. Für mich fällt Pizza in die gleiche Kategorie wie Burger. Kann man mal machen, aber… :-)

  3. Also als Halb-Italienerin kann ich nur sagen, dass eine Pizza, so fern sie ordentlich gebacken ist, absolut ein richtiges Essen ist. ;)
    Und jap, der Würstchen-Automat steht am S-Bahn Gleis, ich glaube in dem Bereich, wo es zu U1,2 & 3 Richtung Südbahnhof runter geht.
    Aber ehrlich gesagt, nach Schwangerschaftstests im Snack-Automaten wundert mich eigentlich gar nichts mehr. Vor allem was will uns die Platzierung zwischen Kondomen und Redbull bitte sagen..?

    • Pizza ist absolut was Feines <3 Das mit dem Schwangerschaftstest habe ich auch gesehen, also zumindest die Werbung seitlich am Automaten- und was für ein Name: Maybe Baby…

  4. Villeicht sollte ich mal die Unternehmungs- und Anlageberaterklitschen absuchen. Da muss doch sicherlich irgendwo ein Austernapparat oder mindestens ein Apparat rumstehen, aus dem der Champagner ins Plastikstielbecherchen läuft.
    Wie es in derlei Apparaten aussieht, kann ich mir schon vorstellen, wie aber mag es in den Hirnen von Leuten aussehen, die sich diese Apparate ausdenken?

    • Ich sehe das mit den Automaten ähnlich wie mit diversen TV-Talkshows am Mittag. Schlimm, daß es diese gibt, schlimm aber auch, daß es Menschen gibt, die so etwas goutieren.

      • Automaten mit Fertiggerichten, TV-Talkshows am Nachmittag…die Reihe liesse sich leicht fortsetzen…Übrigens habe ich deinen feinen Blog in meiner Blogroll – vielleicht interessiert dich meine Bloggerei auch – Frankfurt & die Welt und zurück…solong : Herr Ärmel

  5. Also ich finde die Idee klasse hab es auch gestern am Hbf. gesehen.
    Ich war so neugierig, dass ich mir gleich eine Salami gekauft habe. Dafür, dass es am Hauptbahnhof steht finde ich die Preise sehr gut.

    Kurz gefasst: Ich bin positiv überrascht!! Die Pizza war frisch, warm, inkl. besteck und Isolierte Verpackung die man auch zuklappen kann. Schmeckt besser als wenn ich es im Backofen lege.
    Sehr empfehlenswert ;-)

    • Dafür, dass er am Hauptbahnhof steht, ist der Preis in der Tat akzeptabel- nur eine Etage höher wird schon für 1l stilles Wasser 3,30€ verlangt! Dafür jedoch, daß man am HBF ist und ratzfatz mit U- oder S-Bahn in nur wenig entfernten und somit schnell zu erreichender Zeit eine richtige Pizzeria erreichen kann, wo diese beiden Varianten max. 1€ mehr kosten, ist das noch zu teuer. Abgesehen davon, bleibt ein doch recht versifftes & stinkenden Ambiente am Hauptbahnhofs – wie kann man da nur essen?

  6. besser wohl als ne currywurst aus dem automaten. früher hätten wir sowas geliebt. morgens, nach m maxim…

  7. Also für mich gilt: Pizza vom Pizzabäcker, Wurst von der Würstchenbude und Döner vom „Dönermann“. Solange ich es mir leisten kann, werde ich diese Gerichte als (Tief-) Kühlregal- und Automaten-Varianten meiden – auch nach durchzechten Nächten mit Heißhunger auf was Herzhaftes.

    • eigentlich haste recht, geht mir ja ähnlich. n döner, n cheesburger oder ne wurst aus dem automaten ist absolutes nogo. wie eigentlich alles mit fleisch…

      • Da haste jetzt aber was gesagt. Trage seit einiger Zeit wieder den Gedanken in mir, es mit Fleisch ganz sein zu lassen.

  8. Super dass du das gefunden hast, werde den Automaten gleich nächste Woche ausprobieren. Was am Hbf übrigens wirklich lecker ist, das sind die gebratenen Haxen beim Metzger im MIB. Und geradeaus auf der Kaiserstraße gibt es seit kurzem eine Shop für Bubble-Tea. Auch mal was anderes.

  9. 100euro@pissschlitz.de

    Der Schlitz ist genau wie bei den kaffee automaten auf urinal höhe. ich wette 100 euro das viele leute wettpissen in den schlitz machen.

  10. Ich find die Kiste spitze, werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren. Ambiente und Qualität sind zwar nicht wie in einer tollen italienischen Pizzeria, aber hier geht’s um einen größeren Snack auf die Schnelle. Da stimmt Preis/Leistung.
    Frage mich nur, wie lange so eine Pizza braucht?! Länger als 3 Minuten würde ich nicht warten wollen.

  11. Pingback: Pizza to go – 24 Stunden / 7 Tage die Woche » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich

  12. ,,Ich sehe das mit den Automaten ähnlich wie mit diversen TV-Talkshows am Mittag. Schlimm, daß es diese gibt, schlimm aber auch, daß es Menschen gibt, die so etwas goutieren“.
    Und ich finde es schlimm, dass es Leute gibt, die mit zu WENIG Informationen so einen Kommentar schreiben. Einen Pizzautomaten mit einer Talkshow am Mittag zu vergleichen ist wirklich debil. Es gibt echt einige Leute heutzutage, die so tun, als würden sie Ihr ganzes Leben nur Bio-Lebensmitteln zu sich nehmen. Überall findet man doch heutzutage ungesundes Essen und nur weil die Pizzen aus einem Automaten kommen, bedeutet es nicht gleich, dass es ungesünder ist. Des Weiteren wird dieser Automat, sofern ich es selbst mit meinen eigenen Augen gesehen habe, gereinigt, gepflegt und mit Handschuhen eingefüllt. Deshalb rate ich einigen hier, wenn ihr schon was konstruktives beisteuern wollt, dann solltet Ihr es euch einmal selbst angucken oder informieren, um solche Kommentare zu verfassen.

    • „Es gibt echt einige Leute heutzutage, die so tun, als würden sie Ihr ganzes Leben nur Bio-Lebensmitteln zu sich nehmen.“
      Mag ja sein, aber was hat das mit diesem Artikel zu tun? Wenn Leute Automatenfraß kritisieren, heißt das ja nicht im Umkehrschluss, daß sie nur BIO-Lebensmittel konsumieren.

      „Überall findet man doch heutzutage ungesundes Essen und nur weil die Pizzen aus einem Automaten kommen, bedeutet es nicht gleich, dass es ungesünder ist.“
      Keine Ahnung ob man da so pauschal sagen kann, aber wer hat das hier behauptet?

      Du bringst in Deiner Argumentation irgendwie Dinge rein, die hier gar nicht Thema sind und baust auch sonst Deine Argumentation nur auf bestimmte Fragmente des Textes und der Kommentare auf.

      Ich für meinen Teil habe es mir angeguckt und mich informiert. Und daraufhin diesen Post verfasst. Nur mal so. ;-) Nichtsdestotrotz: Lass Dir die Pizza schmecken, wenn es bei Dir über das Informieren und Anschauen hinausgehen sollte.

  13. So neu ist das ganze gar nicht. Haben Schöller und Co. schon in den 80ern probiert: http://de.wikipedia.org/wiki/Hei%C3%9Fe_Hexe

    • Interessant, an Heiße Hexe erinnere ich mich, an einen dazugehörigen Automaten allerdings nicht (mehr). Vielleicht hat der Kiosk das damals aber auch schlichtweg selber bereits fertig „serviert“.

  14. holzofen!!!!pizza aus dem automaten….
    jedes mal wenn ich an dem gerät vorbeikomme …..wundere ich mich darüber …
    wo sie das holz lagern….

    mmmmhhhhhfein….hingegen:
    http://www.anonymekoeche.net/?p=297

  15. lol

  16. Also ob ich mir jetzt die TK Pizza vom selben Hersteller in einem Supermarkt kaufe oder warm aus diesem Automaten ziehe, wird wohl qualitativ egal sein. Wobei ich mir bei einem Standort im HBF eher Sorgen um die Hygiene machen würde…

    • stadtkindFFM

      Das klingt fast so, als sei eine TK-Pizza eine Referenz. Anyway, den Automaten gibt’s (zumindest dort) nicht mehr.

Kommentare sind geschlossen.