Blog, Stadt

One Goetheplaza

Früher war zwischen Rathenauplatz, Roßmarkt und Goethplatz noch einiges geboten, speziell wenn die ausgehfreudige Feierjugend zum Wochenende dort aufschlug. Heute jedoch verliert sich der Platz in gähnender Langweile und Tristesse, eingebettet in Gastronomie generischer internationaler Küche, die aufgrund sich in Schlagweite befindlicher Finanzdienstleister dennoch stark frequentiert werden.

Wer zur Zeit an besagten Ort vorbeikommt wird auf eine weitere Baustelle treffen, die uns in 2013 das One Goetheplaza bescheren wird.

Wer auf die Website des Projekts klickt wird mit einem Full screen-Filmchen begrüßt, bei dem es nach der Entstehung eines Konterfeis von Goethe gleich an’s Eingemachte geht: Dicke Schlitten, Business-Kasper, exklusiver Lifestyle, Protzpoporz. Begleitet werden diese Animationen vom 1985er Hit „Say I´m Your Number One“ von Princess. Sorry, ich lachte. Laut. Meine Fresse. Ernsthaft, wer lässt sich so etwas einfallen?

 

Mit der Baustelle sind übrigens auch einige Exemplare der Streetart-Cityghosts, die einst von dort oben auf uns herab schauten, nur noch Geschichte und weichen einer Konsum-Luxuswelt (.pdf) und ca. 6.800 Quadratmetern Bürofläche.

9 Kommentare

  1. Davon abgesehen, dass mir das (wahrscheinlich stylische) Kürzel CBD unbekannt ist; die Seite und die ganze Mache ist imho ebenso dämlich wie lächerlich. Die Musik, die Filmchen und die Aufmachung laden geradezu ein, einen grossen Bogen um das Ding zu machen. Falls da auch Essen angeboten werden wird, ist zu befürchten, dass es ebenso miserabel ist, wie der Rest um den einst schönen und lebendigen Platz. Für die Mangelästhetik der Anlageverräter und Beratungsfuzzis der näheren Umgebung also genau richtig. Wo aber bleiben die Menschen?

  2. Flowsn sagt

    In welchem verkoksten Fiebertraum ist denn diese Werbeidee entstanden??? Ich habe irgendwie Bock gerade American Psycho zu schauen…
    Achso, ich musste auch lachen… ! :-D

  3. Matthias sagt

    Für diesen Beitrag gebe ich, dem Thema angemessen, eine glatte 1. Und noch ein * für den schönen Mousonturm-Seitenhieb.

  4. junky sagt

    Weisste was hier fehlt?
    Ne Ordentliche Trinkhalle (aka wasserhäusschen) mit öffnungszeiten bis 22 uhr am we gern länger …
    würde einen schönen Kulturmix geben und das viertel bereichern.

    My 2 cent

  5. in dem video fehlt nur noch der banker, der ne fette line koks vom arsch einer prostituierten zieht :)

Kommentare sind geschlossen.