Skip to main content

Vom 24. September 2016 bis zum 29. Januar 2017 zeigt das Museum Angewandte Kunst in Frankfurt die von Lamy initiierte Ausstellung „Thinking Tools. Design als Prozess: Wie Schreibgeräte entstehen“. Anlass ist das Jubiläum „50 Jahre Lamy-Design“.

Anhand der Schreibgeräte von Lamy zeigt die Ausstellung den Designprozess als ein komplexes Zusammenspiel zwischen Designern, Unternehmen, Produktentwicklern und Marketing. Dazu werden auch erstmals Skizzen, Modelle und Prototypen aus dem Lamy-Archiv gezeigt. Von 1963 bis 1966 entwickelte der Gestalter Gerd A. Müller für die Firma Lamy das Design für den Füllfederhalter LAMY 2000. Dieser wird seitdem ununterbrochen hergestellt und ist zudem in vielen großen Designmuseen ausgestellt. Ergänzt wird diese Präsentation zudem durch zahlreiche Illustrationen von Christoph Niemann, seines Zeichens Illustrator, Grafiker und Autor.

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

In einem weiteren Bereich der „Thinking Tools“-Ausstellung liegen Karten zum Mitmachen aus. Mit den entsprechenden Stiften können die Besucher zum Beispiel zwei vorskizzierte Kopfformen nach eigenem Gusto vollenden oder auch ein Thinking Tool kreieren. Hier einige Beispiele:

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Thinking Tools im Museum Angewandte Kunst zum Mitmachen

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst Frankfurt - Thinking Tools

Museum Angewandte Kunst in Frankfurt - Ausstellung Thinking Tools

• Museum Angewandte Kunst Frankfurt im Internet: WebsiteFacebook

[adsense1]

Frankfurter KunstSäule - Ulrike von der Osten - Salve

Frankfurter KunstSäule: Ulrike von der Osten – Salve

Die „Frankfurter KunstSäule“ präsentiert seit dem 12.4.24 die Arbeit „Salve“ von Ulrike von der Osten. Auf der für Kunstarbeiten umgewidmeten Litfaßsäule am Rande des Brückenspielplatzes sind im ersten Moment Buchstaben…
„Achtung | Ächtung“ - Installation von Gregor AIgner

ACHTUNG | ÄCHTUNG

Auf einem 40 Meter hohen Schornstein leuchten abwechselnd die Wörter ACHTUNG und ÄCHTUNG. Hierbei handelt es sich um eine Installation des Künstlers Gregor Aigner.
MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an Eye

MMK Zollamt: Christelle Oyiri – An Eye for an “I“

Für ihre Einzelausstellung im MMK Zollamt hat Christelle Oyiri eine Arbeit geschaffen, die sich mit den Choufs – Personen, die den Drogenhandel überwachen – und der utopischen Idee der französischen Banlieues…
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner